Mit neuen Liedern im Musikgeschäft: Lisa Stansfield

Seven oder etwas von allem

Die so genannte britische Königin des weißen Soul bereitete ihr Comeback schon im letzten Jahr sorgfältig vor, als sie mit ihren bekanntesten Hits wieder auf Tournee ging. Mit neuem Repertoire versorgte sie die Fans von 2013 und von ihrer großen Ära vor 20 Jahren nun mehr oder weniger überraschend am 31. Januar 2014 mit ihrem siebenten Studioalbum unter dem wenig originell klingenden Namen Seven (B00ENMZW04) wieder ganz auf popnahen Soul setzte und im Ergebnis ein entspanntes, aufgelockertes und gleichzeitig rhythmisch und klangfarblich abwechslungsreiches Studioalbum aufgenommen hat. Dance und Easy Listening sind ebenfalls darauf vertreten.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Mit Seven geht Lisa Stansfield im Frühjahr auch auf Deutschlandtournee ... ()

Mit Seven geht Lisa Stansfield im Frühjahr auch auf Deutschlandtournee …

Dies hat in Großbritannien ja Tradition, denn was sich in den USA Anfang der 1980er Jahre als Crossover in verschiedene Richtungen abzeichnete, schwappte auch über den Ozean, führte dort auf der Basis der britischen Popularmusik aber zu eigenständigen Entwicklungen. Eine besondere Variante des Stilmix brachte hier der Acid Jazz hervor, eine durch Jazz-Elemente angerauhte Club-Version des Blue Eyed Soul: Man erinnert sich an Carmel, Sarah Jane Morris oder an die Nigerianerin Sade. Schließlich etablerte sich Anfang der 90er Jahre der Clubsoul, der von Perkussion und tiefen Bässen geprägt war, vergleichbar mit der amerikanischen Black Music. Demgegenüber zeigte sich Lisa Stansfield damals mehr von allgemeineren Poptendenzen beeinflusst, denen sie zum Teil bis heute treu geblieben ist.

Nach der fünften CD The Moment, die im Vergleich vor allem  zu den Anfangsalben eher verhalten zur Kenntnis genommen wurde,  zog Lisa Stansfield erst einmal den Umstieg als Schauspielerin in die Filmbranche vor, was ihr auch einige Aufmerksamkeit sicherte. Knappe zehn Jahre später ist sie nun zurück und geht mit ihrem neuen Programm im Mai auf Deutschlandtournee – die Stationen sind Frankfurt, Hamburg, Bremen, Köln, München,Stuttgart, Mannheim und Berlin. Über den BBC wurde uch die erste Singleauskopplung schon vor Erscheinen von Seven ausgestrahlt und es ist zu erwarten, dass andere hitverdächtige Titel der neuen CD wie das flotte Picket Fence oder der besinnlichere Titel Carry On ihren Weg in die Charts schaffen. Als Zugabe findet sich auf dem Album auch ein live aufgenommener Song …

.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>