Ane Trolle mit Debutalbum

Indie-Pop-Schwelgereien

Ane Trolle ist in ihrer Heimat Dänemark schon länger kein unbeschriebenes Blatt mehr. Gut möglich, dass sie auch hierzulande einigen bereits von ihrer Zusammenarbeit mit Trentemøller („Moan“) oder mit Pato Siebenhaar („Sweet Dogs“, als Trolle//Siebenhaar) geläufig ist. Mit ihrem in der Heimat schon 2012 erschienenen Debutalbum „Honest Wall“ (Wind Some Lose / Cargo / Popup) sollte sich ihr Bekanntheitsgrad fortan tüchtig steigern lassen. Mit ihrer Stimme, die zwischen bitterer Lebenserfahrung und süßer Unschuld changiert. Mit ihren Songs … denen es ähnlich geht.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Keine Klagemauer: Ane Trolles Debutalbum (Cargo / Popup)

Ane Trolles Debutalbum mit unübersehbarem Titel (Cargo / Popup)

Spätsommer in Jütland: Auf „Honest Wall“ dominieren die schwelgerischen, ab und an auch dezent schwermütigen Nummern, die an einigen besonders rührigen Stellen eine zarte Modern Country-Note aufweisen (man beachte den Gitarrensound auf „River Of Chimes“). Hinzu gesellen sich recht trockene Rocknummern („Rooftop“) oder rhythmisch aufgemotzte Folktronica („Salute“, eine gefühlte Nähe zu Emiliana Torrinis „Jungle Drum“ ist hier kaum von der Hand zu weisen).

„Es wäre falsch gewesen, ein geradliniges Album zu produzieren“, gibt Ane Trolle zu Protokoll. Und tatsächlich punktet das Ergebnis weniger mit durchgängiger Geschlossenheit, als vielmehr mit dem Reiz jedes einzelnen Songs.

Kurzum: Der Strom nordischer Frauenstimmen, die aufs internationale Pop-Parkett drängen, er reißt nicht ab. Ane Trolle ist jedoch deutlich anzuhören, dass sie ihre Inspiration auch außerhalb Skandinaviens erfahren hat, so etwa auf Reisen durch Ruanda, Haiti oder den USA. Und da sie sich ihre Weltoffenheit bewahren will, kommt sie für einige Gigs nun auch nach Deutschland:

15.04. Chemnitz – Weltecho
16.04. Berlin – Grüner Salon
17.04. Hannover – Feinkostlampe
18.04. Stuttgart – Café Galao
19.04. Schwäbisch Hall – Anlagencafé

www.youtube.com/watch?v=g2CLzPHRpwk

www.youtube.com/watch?v=Qb9z2-gpCfk

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>