In Concert ´72

Deep Purple in Club-Atmosphäre

Eine Band am Zenith. Deep Purple in Bestbesetzung (Mk II) spielen in einem überschaubaren Club (Paris Theatre, London) einen rattenscharfen Gig – und wir alle können dieser Sternstunde des Rocks noch einmal beiwohnen, auf CD und Vinyl, ab kommenden Freitag (Parlophone/ Warner). Von aufschlussreichen Linernotes (Nigel Reeve) begleitet, kann diese Veröffentlichung samt ihres behutsamen Remasters nur begeistern. Allein die Ansagen des Conférenciers rechtfertigen die Anschaffung, authentischer geht es kaum.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

"Machine Head" live: Deep Purple (Parlophone/Warner)

“Machine Head” live: Deep Purple (Parlophone/Warner)

Gut, der aus identischer Phase stammende Mitschnitt „Live In Japan“ ist und bleibt ein Meilenstein der Rockhistorie. Aber als Aufzeichnung eines Großhallenkonzerts entwickelt er bei weitem nicht die Nähe und Dichte, mit der „In Concert `72“ aufwartet. Hier toben sich die fünf Spitzbuben ungehalten aus. Jon Lord strapaziert dabei seine Orgel souliger als gemeinhin bekannt, während Ritchie Blackmore sich in banddienlicher Zurückhaltung übt. Das mag wohl überraschend wirken, ist aber wohl dem Umstand geschuldet, dass Großkonzerte (wie die der legendären Japan-Tour) aufgrund ihrer hinlänglichen Verbreitung einen stärkeren Nachdruck im Kollektivgedächtnis von Rockfans hinterlassen haben.

Auf dem vorliegenden Mitschnitt zeigen sich Deep Purple von einer dezidiert  bluesigen und schweißtreibend souligen Seite, ohne ihre Bedeutung als Wegbereiter des Hard Rocks, wenn nicht gar des Metals, zu verkennen. Als besonderes Bonbon gibt es einen exklusiven Mitschnitt des Soundchecks zu hören, „Maybe I’m A Leo“. Eine Preziose aus dem vitalsten Kapitel einer der wichtigsten Rockbands aller Zeiten. Im Prinzip unverzichtbar.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>