Gute Absichten & Beste Laune

Werki geht zu Werke

Am 27. Juni legt der langjährige Profischlagzeuger und Bassist Werki (Andre Werkmeister) – von seinen Good Intentions begleitet – das Album „Looking Forward“ (Timezone/Timezone Distribution) vor. Gerade noch rechtzeitig, denn die 16 Tracks vermitteln durch die Bank ein munteres Old-School Sommerpop-Feeling, das mitwippen und bereits bei der ersten Refrain-Wiederholung mitsingen lässt. Soviel Leichtigkeit auf einen Schlag, da sollte der Hörer gewappet sein: gerne mit einem Stieleis, besser noch mit einer geeisten Weißweinschorle.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Looking Forward: Werki & the Good Intentions

Looking Forward: Werki & the Good Intentions (Timezone)

Aber bitte nur mit einer Schorle, denn zur Untermalung von alkoholischen Exzessen in hochsommerlicher Brüllhitze sind die luftigen Kompositionen von Werki keineswegs geeignet. Mit viel Liebe zum Detail und um Abwechslung bemühten Anleihen bei „ungefähr allen Bands mit ‚The‘“, wie der Pressetext die gebotene Vielfalt beschreibt, wird hier zu Werke gegangen. Stets wohldosiert und absolut harmlos (dass Werki u. a. bei diversen Beatles-Tributebands aktiv war, ist dabei kaum zu überhören).

Unterstützt von namhaften Kollegen – den Good Intentions – wie Gordon Beadle, Jimmy Reiter, Tommy Schneller, Kai Strauss oder Neil Tudor, verzeichnet die sanfte Pop-Brise von „Looking Forward“ zwischen Uptempo und Halbballade weder Ausfall noch Füller. Allerdings wirft sie auch keine Übernummer ab, die das Zeug zum flächendeckend-massenkompatiblen Sommerhit hätte. Trotz aller Akzente egalisieren sich die einzelnen Nummern gegenseitig, was allerdings einem ungetrübten Genuss ohne Reue nur zugute kommt.

facebook.com/werkiandthegoodintentions
timezone-records.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>