Album im Oktober, Single in hypnotisierendem Ambiente

Peaking Lights schwören auf Cosmic Logic

Am 3. Oktober erscheint über Domino Records die neue Geistesertüchtigung von Indra Dunis und Aaron Coyes alias Peaking Lights, „Cosmic Logic“. Noch Fragen? Ach so, es handelt sich bereits um ihre vierte Vollscheibe, die Arbeiten an ihr nahmen rund anderthalb Jahre in Anspruch. Nicht viel, wenn man bedenkt, dass auf „Cosmic Logic“ Elemente aus Dub, Dancehall, Prog Rock, Psychedelia, Chicago & Acid House, Afrobeat, West Coast Hip Hop sowie Disco Boogie flott durchmischt finden werden.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Logisch veranlagt: Peaking Lights (David Black)

Logisch veranlagt: Peaking Lights (David Black)

Oder, wie es Aaron Coyes zu fassen versucht (und daran scheitert): „Our whole thing has always been based on an idea of ,Fucked Modern Pop‘, but exactly what that is, we don’t know, we are still trying to figure that out.“ So what? Solange die elf angekündigten Brummkreisel noch nicht zur Gänze erdreht werden können, schweigt die weise Babbel.

Und dennoch gilt es, mehr als nur die sich annähernde Kollision von Erde und Kosmos (was ist das denn für ein schiefes Bild?!) (darum!) abzusehen. Denn die Peaking Lights haben mit „Breakdown“, bereits den ersten Ausläufer auf die Menschheit losgelassen. Diesen angemessen zu erleben gilt es auf der nagelneu aufgebauten Website der beiden auch visuell anspruchsvoll Agierenden. Wem das fürs Erste zu viel ist, dem steht auch ein konventioneller Stream zur Verfügung. Ende der Durchsage.

„Breakdown“ auf hypnotisch:
dominorecordco.com/cosmiclogic/

„Breakdown“ im Stream:
soundcloud.com/peakinglights/peaking-lights-breakdown

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>