Aus und für Philadelphia

Oh! Pears, Oh Freude!

Corey Duncan beschert uns mit „Wild Part Of The World“ (Acuarela Madrid/Broken Silence) ein akustisches Bilderbuch der Wachsmalkreiden. Erst kommen sämtliche Klangfarben abstrakt zum Einsatz, dann wird im Sinne der sinnlichen Verschiebung (und Wahrung des Geheimnisses) das Soundbild schwarz übermalt, nur um es anschließend mit geschwungenen Linien im Sinne des Liedguts partiell wieder freizukratzen. Was im Kindergarten für Erstaunen und manchmal auch begeistern kann, gerät Oh! Pearls zur konvulsivischen Schönheitslehre.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Oh! Pears, "Wild Part Of The World" (Acuarela)

Oh! Pears, “Wild Part Of The World” (Acuarela)

Doch Corey Duncan (den einige noch zu Recht mit Pattern Is Movement oder auch St. Vincent in Verbindung bringen können) gibt zumindest eins seiner Geheimnisse preis. Was da so eigenartig durchschimmert und dabei mehr verdeckt, als es potenziell preisgeben könnte, nennt er selbst „Steam Psych“. Die Zutaten: eine belegte Stimme, leicht verschwommene Streicher und vage verzerrte Gitarren. So wirkt das Ergebnis immer ein wenig neben der Kappe, was nicht nur der zwischen Euphorie und Trauer schwankenden Stimmung der Scheibe sehr gut zu Gesicht steht.

Dass das Bukett on top eine Bearbeitung des 2. Satzes von Bram, pardon, Pyotr Ilyich Tschaikowskis 5. Symphonie beinhaltet, spricht Bände, unter einer Schicht aus moderat gehaltenen Verschiebungen, die mitunter für Aufsehen erregen, als so manch brachialer Twist. So auch hier.

„Under The Olive Tres“
youtube.com/watch?v=lJPKn7hQ1F4

facebook.com/OhPears
ohpears1.bandcamp.com
ohpearsmusic.bandcamp.com

aucareladiscos.com (die u. a. auch die wunderbaren Migala verlegen…)

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>