Destination Lymland

Mönster & Snubbelfot

Nach Ensamtidsroman erscheint morgen mit Rymdar (A Tendervision Recording/Alive) das zweite Album des schwedischen Duos Lymland. Erneut erweisen sich die in Malmö ansässigen Protagonisten Sonja Perander und Jerker Kaj als ausgewiesene Multi-Instrumentalisten und überzeugend überzeugte Gesangsverweigerer. Ganz auf die Aussagekraft ihrer fragilen Kompositionen vertrauend, erzeugen sie stimmungsvolle Portraits von Traumlandschaften, die mit schroffen Zutaten durchaus auch eine Nähe zum wahren Leben aufrechterhalten.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Lymland: "Rymdar" (A Tendervision Recording/Alive)

Lymland: “Rymdar” (A Tendervision Recording/Alive)

Wer bei dem Titel Snubbelfot an einen rheinischen Karnevalstanz denkt, für den fällt auch Aschermittwoch in den Herbst. Ist er doch die Jahreszeit, die dem Vernehmen nach der kammermusikalischen Poesie von Lymland am nächsten kommt. Dabei lassen die beiden Traumtänzer den Hörer sehr nah an sich heran: Die Intimität, aus der die nachdenklich und konzentriert anmutenden Kompositionen zu stammen scheinen, lässt sich tief in die Karten schauen und bleibt doch unversehrt.

Mit Gitarre, Orgel, eingetupften Glockenspiel (Erik Sunding), Cello (Anja Linna), Klarinette (Frederik Karlsson), Trompete (Jens Löfquist) und dezenter Electronica entstehen auf Rymdar mal verhuscht maritime Anwandlungen, mal patinierte Nabelschau, dann wieder in den Bereich des Wavefolk schielende Romatizimen (Mönster). Und das alles keineswegs brav hintereinander, sondern überweigend im fliegenden Wechsel. Mit cleveren Verschiebungen gelingt es, jedem Track eine innere Dramaturgie zu verpassen, die dem steten Wandel geschuldet scheint, wenngleich die Tendenz zum sehnend Betrüblichen letztlich doch überwiegt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>