Steven Wilson live in Köln

This Master’s Voice

Bestuhltes Auditorium, strengstes Foto-Verbot (außer Presse), allerhöchste Erwartungen: Wenn Lichtgestalt Steven Wilson das erste Konzert seiner Tour zum Album Hand. Cannot. Erase. auf kontinentaleuropäischem Boden gibt, geistert der seitens des Publikums vielfach ausgesprochene Wille, nun endlich Zeuge der zurzeit größtmöglichen Ereignishaftigkeit im Rockzirkus zu werden, als Fait accompli durch die Reihen im Kölner E-Werk. Mag es vor Konzertbeginn noch um die anstehende Erfüllung von zurzeit massiv aufgeladenen Ansprüchen gehen, so können diese zwei Stunden später als nicht zu hoch angesetzt im bleibenden Erfahrungsschatz verbucht werden.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Protagonisten: Bild - und Bühne: Steven Wilson live in Köln (Stephan Wolf)

Protagonisten: Bild – und Bühne: Steven Wilson live in Köln (Stephan Wolf)

Eine kleine Hürde auf dem Weg zur bedingungslosen Einwilligung ins Gebotene gibt es nach einer guten Viertelstunde zu bewältigen, die der Einführung in das aktuelle Meisterwerk gewidmet ist. Und die rührt nicht von dem einwandfreien Treiben der Beteiligten auf der Bühne her. Es sind die gestochen scharf projizierten Einspieler, die vorübergehend Zweifel an der Makellosigkeit des Abends säen. Denn der dortigen Protagonistin bei alltäglichen Verrichtungen zuzusehen, rechtfertigt kaum die Ablenkung vom Wesentlichen – der Musik.

So verdichtet sich der (letztlich doch unbegründete) Verdacht, Steven Wilson traue seinem musikalischen Apparat nicht die alleinige Tragfähigkeit zu. Darüber hinaus deutet die allzu konkret-banale Bildwelt an, dass die konzeptionelle Storyline von Hand. Cannot. Erase. doch etwas zu schlicht ausgefallen ist, um einen strapazierfähigen Aufhänger abzugeben. So gerät das erste Stück des Abends, welches nicht vom aktuellen Output stammt (Index), zu einer nicht zu früh lancierten Ablenkung vom inhaltlichen Schwerpunkt, bei der auch die Band den Eindruck erweckt, diesen Moment herbeigesehnt zu haben.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>