E-tropolis Festival 2015

Prädikat Vollbedienung

Headliner vor der Autogrammstunde: VNV Nation (Stephan Wolf)

Headliner vor der Autogrammstunde: VNV Nation (Stephan Wolf)

Im Laufe des Festivals gelang es im ausgezeichneten Ambiente der Zweithalle den der melodisch orientierten Abteilung zuzuordnenden Bands wie Torul, Solitary Experiments, Solar Fake oder den altgedienten De/Vision nachdrücklich unter Beweis zu stellen, dass sich Liedgut und Druckwucht nicht ausschließen. Es ist immer wieder erstaunlich, welch hohes Energielevel die vermeintlichen Synth-Popbands auf der Bühne erzielen, zumal wenn auch der Tiefbass an den Beinkleidern zieht. Damit haben die beim Festival vielleicht etwas unterrepräsentierten EBMler der alten Schule (wie Leaether Strip oder Spetsnaz) bekanntermaßen keine Probleme.

Man musste kein Prophet sein, um wissend zu vermuten, dass zum Abschluss die Headliner VNV Nation die ohnehin ausgezeichnete Stimmung nochmals zu steigern verstanden und keine Ermüdungserscheinungen im Publikum zuließen. Dagegen wirkten die vor VNV Nation angesetzten Szene-Recken von Project Pitchfork – sonst immer eine Bank für Ausgelassenheit – fast schon als tendenziell desinteressiert daran, das Stimmungsbarometer noch zu weiter in die Höhe zu treiben.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>