New: Mew

Zugangscode: Plusminus

Nach sechsjähriger Auszeit kehren am Freitag Mew aus Hellerup mit dem Album +/- (Play It Again Sam/Rough Trade) zurück. Wer noch beim Vorgängeralbum No More Stories Are Told Today, I’m Sorry They Washed Away… anknüpfen kann, wird keine Probleme haben, den dänischen Art-Pop mit dem unverkennbaren Falsett von Jonas Bjerre wiederzuerkennen. Dass sich die Dänen nun einem vergleichsweise direkten Zugriff auf den Kern ihrer Songs verschrieben haben, dürfte die Wiedersehensfreude kaum schmälern.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Mew: "+/-" (Play it Again Sam/Rough Trade)

Mew: “+/-” (Play it Again Sam/Rough Trade)

Geblieben ist der melancholische Grundton, der jedoch auf +/- - von süffigen Arrangements getragen – beinahe jegliche Schwere, je nach Gemütslage, vergessen oder vermissen lässt. Luftig strukturiert und in beschwingten Uptempo-Variationen gehalten, zeichnet das neue Material einen Willen zur Unbeschwertheit aus, der sich an Kontrasten labt. Wenn etwa bei My Complications die energische Gast-Gitarre (Russell Lissack/Bloc Party) auf milde gestimmte Keyboards trifft, lösen sich die Kontrahenten umgehend in Wohlgefallen auf.

Doch zuvor schlägt bereits Clinging To A Bad Dream eher unvermutete Töne an: So hätten die Bee Gees vielleicht anno 1977 klingen können, wenn sie sich gegen das Saturday Night Fever entschieden und sich stattdessen auf ihre progressiven Pop-Wurzeln besonnen hätten. Die beiden breit angelegten Schlusstracks, das über zehnminütige Rows sowie Cross The River On Your Own, führen im Zuge einer ironisierenden Abmilderung der eigenen Überfülle zu einer weiteren Referenz aus jener oft aus Gewohnheit übel beleumdeten Epoche: 10cc (How Dare You!/Deceptive Bends/Bloody Tourists).

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>