Interview mit Elmar Herrmann (Teil 1)

Größer, schöner, schwärzer: XI. Amphi Festival

(amphi-festival.de)

(amphi-festival.de)

amusio: „Wie werden sich die Acts verteilen? Weiterhin auf drei Bühnen mit parallel laufenden Konzerten? Wie darf man sich das Rahmenprogramm vorstellen? Wird es noch mehr Attraktionen bieten als zuvor oder wird der bisherige Rahmen beibehalten?“

Elmar Herrmann: „Die Running Order des Festivals wurde inzwischen auf unserer Homepage veröffentlicht. Es wird natürlich wieder drei Bühnen geben. Eine große Mainstage indoor und zwei Bühnen Open-Air. Die Aufteilung der Künstler ist dabei dieses Mal gemischter als bisher, da sich die ehemalige Theaterbühne nun in eine zweite Open Air Stage verwandelt hat und Teile des Theaters Einzug auf den anderen Bühnen gehalten haben und umgekehrt. So kommt es, dass zum Beispiel Death Comedian Der Tod auf der Mainstage zu sehen ist, während Open-Air Bühne 2 zusätzliche Akzente im Gothic- und Wave-Bereich setzt.“

amusio: „Soviel Programm verlangt geradezu nach einem späteren Zapfenstreich…“

Elmar Herrmann: „So sieht es aus, wir haben die Spielzeiten verlängert. Von 11:30 Uhr bis 2 Uhr morgens gibt es am Samstag die Vollbedienung mit And One, Front 242 und vielen anderen Highlights – ein Novum, auf das wir sehr stolz sind, da einerseits nun jeder den Headliner sehen kann und zum anderen seit Jahren der Wunsch nach einem verlängerten Programm auf der Hauptbühne an uns heran getragen wurde. Endlich hat es geklappt! In dem Zusammenhang feiern wir auch am Sonntag abends noch eine Stunde länger, VNV Nation können dann bis 23:00 Uhr die Arena zum Überkochen bringen.“

amusio: „Wird es auch wieder ein Auftakts-Event geben?“

Elmar Herrmann: „Selbstverständlich ist auch das exklusive Amphi-Eröffnungsevent ‘Call The Ship To Port’ auf der MS RheinEnergie am Freitag wieder mit im Programm. Das Schiff wartet dieses Jahr mit einem speziellen And One Retro-Konzert auf, das vor allem Songs der Jahre 1990-1995 enthält. Dazu spielen noch Ezionoga aus Berlin und die Augsburger Synthi-Pop Band !distain. Sehr wenige Restkarten für das Schiff sind noch im Amphi Ticketshop erhältlich. Hinsichtlich des weiteren Rahmenprogramms sind wieder etliche Themen in Vorbereitung. Autogrammstunden und Partys wird es in Hülle und Fülle geben. Zum Beispiel die offizielle Pre-Party am Freitag, den 24.07. im Wartesaal im Zollhafen, organisiert von DJ Elvis und dem Memphis Team. Auf dem Festivalgelände selbst gibt es ab Samstag wieder eine große Händlermeile. Ähnlich wie im Tanzbrunnen ist dabei das komplette Gelände von Ausstellern und Gastronomie gesäumt. Draußen wird es einen großen Biergarten geben, verschiedene Sitzgruppen und Chill-Out Bereiche. Weitere Händler befinden sich in der Magistrale des Kölner Stadthauses.“

amusio: „Erstmals werdet Ihr auch Logenplätze anbieten, wie hat man sich das vorzustellen?“

Elmar Herrmann: „Wer Lust hat, das Amphi Festival mal auf ganz individuelle Art zu erleben, kann ab sofort über unseren Amphi Ticketshop Logenpässe erwerben. Neben Zutritt zu einer festgelegten Loge der Lanxess Arena, genießt man den Luxus einer Flatrate für Bier, Wein, Sekt und alkoholfreie Getränke, reservierte Sitzplätze auf dem Balkon zum Innenraum, ein eigenes WC und vieles mehr. Ein Service für Enthusiasten und Fans, die einen individuellen und hochgradig komfortablen Rückzugspunkt suchen.“

www.amphi-festival.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Eine Antwort auf Größer, schöner, schwärzer: XI. Amphi Festival

  1. Pingback: XI. Amphi Festival – Bands und Bandbreite – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>