Patrick O'Laoghaire = I Have A Tribe

Vier Songs, ein Versprechen

Kaum reicht Patrick O’Laoghaire als I Have A Tribe eine Hand, will man ihn zur Gänze, mit Haut und Bart sozusagen. Doch bis zu seinem Longplayer wird es noch ein Weilchen dauern. Es muss also auf sein Versprechen weiterer Großtaten vertraut werden, das er mit den vier Songs seiner EP Yellow Raincoats gibt. In UK und Irland bereits vor einem Jahr veröffentlicht, ab Freitag via Grönland/Rough Trade endlich auch am hiesigen Markt frei erhältlich, steht ein großzügig portioniertes Ausdrucksvermögen in vier einheitlich intensiven Geschmacksrichtungen zur Verkostung an.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

I Have A Tribe: "Yellow Raincoats" (Grönland/Rough Trade)

I Have A Tribe: “Yellow Raincoats” (Grönland/Rough Trade)

Kaum waren die Aufnahmen der EP – an denen auch Rob Ellis und Conor O’Brien (Villagers) beteiligt waren – im Kasten, ging es für I Have A Tribe auch schon auf Tour mit Anna Calvi. Dabei steht zu vermuten, dass die musikalische Vorgeschichte von Patrick O’Laoghaire, u. a. im Zusammenhang mit der Band Slow Skies, zur Akkumulation des entsprechenden Vertrauensvorschuss geführt haben mag. Denn die vier Songs von Yellow Raincoats können diesen allein ihn kaum gerechtfertigt haben. Oder etwa doch?

Das appellativ einladend an den Anfang gestellte Monsoon überzeugt mit seinem zunächst unverstellt spröden Charakter, der jedoch rasch in eine herzerwärmende Verbindlichkeit mündet. Der Titeltrack führt von der (noch vernehmbaren) Skizze zu einem kleinen Rätsel der Songwriter-Kunst: Wie hat er es hinbekommen, in drei Minuten vierzig gleich zweieinhalb Ansätze zu einem runden Ganzen zu führen? Biscayne erlaubt sich mehr gesangliche Expressivität und gestaltet sich zum Hit für schwermütige Leidensgenossen. Diese Tendenz setzt Wake The Calvalry (We’re Moving On) zunächst fort, um im weiteren Verlauf zu einem Singspiel der gespenstischen Zwiesprache erweitert zu werden.

Patrick O'Laoghaire = I Have A Tribe (Grönland/Rough Trade)

Patrick O’Laoghaire = I Have A Tribe (Grönland/Rough Trade)

Viel mehr passt nun wirklich nicht auf eine EP. Und reicht also völlig aus, um auch die weiteren Live-Aktivitäten im Vorfeld des (irgendwann) kommenden Albums im Auge behalten zu müssen. Die Sensation, sie deutet sich an.

I Have A Tribe eröffnet für William Fitzsimmons:

28.07. Darmstadt (Merck-Sommerperlen)
29.07. Marburg (KFZ)
08.08. Lingen (Schlachthof)
09.08. Düsseldorf (Zakk)

Yellow Raincoats:
youtube.com/watch?v=7lTCSoTiru8&app=desktop

facebook.com/IHaveATribe

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>