St. Catherine, Schutzpatronin des Dreampops

Ducktales am Nachmittag

Als Gitarrist mit Real Estate (Top-Album Atlas) ausgiebig unterwegs, ist Matt Mondaline anscheinend mal so eben nebenher das fünfte und mit Abstand verbindlichste Ducktales-Album gelungen: St. Catherine (Domino Records/GoodToGo, ab Freitag). Erfreulich geradlinig, überraschend fokussiert und einnehmend melodisch wird nostalgische Nachdenklichkeit in versöhnliche Formen gegossen, die ansonsten vor lauter verdrückten Krokodilstränchen noch übergelaufen wären.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Ducktales: "St. Catherine" (Domino Records/GoodToGo)

Ducktales: “St. Catherine” (Domino Records/GoodToGo)

Es ist mal wieder so eine Platte für den späten Nachmittag. Für Momente, in denen das Tagesgeschäft zur Seite tritt und der Nachhall besonders einprägsamen Sentiments, von verzeihlichen Versäumnissen und süßlichem Kummer sanft an den Rand des Bewusstseins drängt. Wer jetzt nicht weiß, was gemeint ist, braucht nicht weiterlesen.

Noch da? Na, dann wollen wir ansatzweise konkreter werden, kurz auf das Album an sich zu sprechen kommen. Schlafzimmer-Pop, der das üblicherweise lakonisch Unfertige an keiner Stelle vermissen lässt, bietet St. Catherine in Hülle und Fülle. Dabei gestattet Matt Mondaline seinen Songs nahezu durchgängig auffällige Passagen des Innehaltens, die jedoch statt Stillstand einen dynamischen Twist erzeugen, der aus einem angenehmen Erlebnis ein anrührendes macht.

Herausragend: das Duett mit Julia Holter (Heaven’s Room), die auch den Ausklang Reprise süffig verhallen lässt, das dank seines prominenten 60ies-Keyboard-Einsatzes leicht angeraute Instrumental Krumme Lanke, das heiter sehnsüchtige Jingle-Jangle von Into The Sky und – vor allem – das melodisch fest entschlossene und mithin spontan in Beschlag nehmende Headbanging In The Mirror. Ein Blick auf die Uhr, egal: Mit St. Catherine macht der Nachmittag heute Überstunden: „In the afternoon / laying in Heaven’s Room“.

facebook.com/pages/Ducktails/78029223987
facebook.com/matt.mondanile
dominorecordco.com/artists/ducktails

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>