Lässlich, sympathisch: The Maccabees

Quod erat demonstandum

Ab Freitag rotiert Marks To Prove It (Fiction/Caroline/Universal) wünschenswerter Weise überall dort, wo der Wert britischen Indiepop-Rocks nicht anhand von modischen Erwägungen bemessen wird. Denn das vierte Album der Londoner nimmt sich das Recht, seine Funktionstüchtigkeit allein aus sich selbst zu beziehen. The Maccabees, einst aus der zweiten Reihe (hinter den Editors, den White Lies oder eben auch – Coldplay) gestartet, benötigen keinerlei Fremdsegen mehr, um sich ihrer Sache sicher zu sein. Dieses Selbstbewusstsein mag honorieren wer will. Mit den Unwilligen scheint die Band abgeschlossen zu haben.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

The Maccabees: "Marks To Prove It" (Fiction/Caroline/Universal)

The Maccabees: “Marks To Prove It” (Fiction/Caroline/Universal)

Der in Sachen Eingängigkeit als klarer Sieger hervorgehende Sentiment-Booster Something Like Happiness musste dem Titeltrack bei der Erstsingle-Auswahl den Vortritt lassen, jenem Song, der bei allem Elan zwar kaum das Zeug zum Sommerhit hat, dafür aber in ausgezeichneter Weise von der anschmiegsamen Souveränität zeugt, mit der hier zu Werke gegangen wird. Das recht eindeutige Bekenntnis zu den schönsten Traditionen der Wave-Gitarren (einmal schwirren lassen, bitte) passt wie Handschuh, die früheren Versuche des Modernität vortäuschenden Verbergens sind passé. Hurra!

Gut, mit der allerletzten Konsequenz hapert es noch ein bisschen. So beginnt Slow Sun erst im letzten Drittel, der Stimmungshybrid Silence steht sich etwas unentschlossen selbst im Weg und Pioneering Systems veräußert sein Potential nicht in erschöpfender Weise (zweieinhalb Minuten sind für den gegebenen Ansatz aber auch wirklich viel zu wenig). Doch dabei handelt es sich um äußerst lässliche Sünden.

Vielleicht würde ein allzu perfektes Album nur Misstrauen heraufbeschwören. Am Ende gar Neid oder Missgunst seitens der am eigenen Anspruch Scheiternden (Namen blieben ungenannt). So aber sind es die für kleine Fehler vergebenen Sympathiepunkte, die das Gesamtergebnis locker auf die Höchstnote zutreiben lassen. Marks To Prove It, quod erat demonstrandum.

Something Like Happiness (Live Glastonbury 2015):
youtube.com/watch?v=bYF6JZ4Wz8I

themaccabees.co.uk
facebook.com/TheMaccabeesOfficial

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>