Hammock - Everything & Nothing

Das Geheimnis der Prävention

Die beiden Hängematten aus Nashville, Marc Byrd und Andrew Thompson, vollziehen weiterhin eine Entwicklung vom Unfassbaren zum Konkreten. Während sich ihre Frühwerke mit offenen Strukturen und freiem Flirren einem direkten, kognitiven Zugriff entzogen, widmen sie sich nach den orchestral aufgeladenen Oblivion Hymns mit Everything & Nothing (Hammock Music/Redeye Distribution/H’ART, ab morgen) noch entschiedener der Klarheit und Lesbarkeit. Unfassbar schön bleibt ihr Sound nach wie vor.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Hammock: "Everything & Nothing" (Hammock Music/Redeye Distribution/H'ART)

Hammock: “Everything & Nothing” (Hammock Music/Redeye Distribution/H’ART)

Auf Everything & Nothing hat der Dreampop Einzug gehalten. Allein die selbstredend verhallten Vokalsätze deuten darauf hin. Doch auch die bravourös simplifizierten Melodiebögen sowie die auf maximale Effektivität getrimmten Arrangements erschaffen mehrheitsfähige Atmosphären. Wem das Ergebnis nun zu sehr nach Strickmuster oder Kompatibilität klingt, dem sei ein versöhnlicher Hang zur Aufrichtigkeit empfohlen.

Denn selbst wenn vieles dafür spricht, dass Hammock einst (also bis zu ihrem Über-Doppelalbum Departure Songs) experimenteller an ihre Sache herangegangen sind, so kann diese Feststellung nun fairerweise nicht gegen sie gerichtet werden.

Und selbst wenn Hammock bewusst an breitere Hörerschichten appellieren sollten: Zwischen Ambient, Postrock und, nun ja, Contemporary Classic (was angesichts der originären Verfassung des Duos zwischen Gitarren und Effektpedalen ziemlicher Quatsch ist) lässt sich auf weiter Flur geradezu nichts finden, was die Einzigartigkeit ihres Schaffens in Mitleidenschaft ziehen könnte. Wie schon Jónsi von Sigur Rós befand: „You know the secret“. Hammock behalten es weiterhin schön für sich. Und das Heulen vor lauter Sehnsucht und Rührung, es bleibt gesund.

hammockmusic.com
facebook.com/hammockmusic

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>