Kostenpflichtiger Musikdownload im Netz

Die Musikindustrie schreit ja eigentlich schon seit vielen Jahren, dass die Einnahmen stetig zurückgehen, weil man sich Musik im Internet in vielen Tauschbörsen kostenlos herunterladen kann. In der Tat ist es so, dass die heutige Mentalität der Nutzer eher dahingehend geht, dass man für Musik nicht viel Geld bezahlen will.

Sichern Sie sich jetzt 20% Rabatt beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung!

Ein Mitgrund ist sicherlich die leichte Verfügbarkeit über Tauschbörsen, Youtube und Co. aber viele Künstler, vor allem weniger Berühmte bieten ihre Musik kostenlos auf diversen Plattformen an.

MusiknotenJetzt stellt sich natürlich die Frage, ob man mit dem kostenpflichtigen Download von Musik im Netz für seinen mp3 Player wirklich aus der Miserie herauskommen kann, oder ob der Zug einfach schon abgefahren ist.

Kompatibilität
Ein großer Nachteil ist die Gier von manchen Unternehmen. Manche Hersteller von mp3 Player und Geräten machen es den Nutzern sehr schwierig, Musik frei auf die Datenträger speichern zu können. Durch verschiedene Formate und Software ist dies oft sehr störend für den Besitzer eines solchen Players.

Bei den Geräten von Sony kann man beispielsweise nur durch eine bestimmte Software Musik und Musikdateien auf den mp3- und mp4-Player aufspielen. Die Musikdateien von der Festplatte einfach auf den externen Datenträger kopieren funktioniert mit Absicht nicht.

Hier schneidet man sich meiner Meinung nach selbst ins eigene Fleisch, denn viele Nutzer von heute legen sehr viel wert auf Kompatibilität und freier Verfügung über die eigenen Geräte und Daten.

Der kostenpflichtige Download von Musikdateien im Netz wird über kurz oder lang wohl auch nicht die Lösung darstellen. Die Menschen wollen für Musik einfach nicht mehr so viel zahlen wie bisher, da sich das Angebot einfach so drastisch vergrößert hat, dass man auch nicht mehr dazu gezwungen ist. In letzter Instanz greift man wirklich auf kostenlose und legale Musik von freien Künstlern zurück, die in keinster Weise schlechter ist und in vielen Fällen sogar besser.

Wie man dieses Problem auf Seiten der Musikindustrie lösen will, bleibt natürlich abzuwarten. Mit einem Kopierschutz wird man jedoch nicht sehr weit kommen. Die Nutzer kommen immer an das, was sie wollen, unabhängig wie sehr versucht wird, dies zu unterbinden.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>