Ingar Zach - Le Stanze

Resonanzkörper im Futur II

Nach weit über 70 Veröffentlichungen und unzähligen Kooperationen kehrt einer der bedeutendsten Perkussionisten der Jetztzeit für seinen neuesten Solo-Output auf sein gemeinsam mit Ivar Grydeland 1999 gegründetes Label zurück. Via Sofa erschien soeben mit Le Stanze ein berückendes Werk, dessen elektronisch gestützte Narrative rhythmisierter Resonanzkörper mehr preisgeben, als so manch beredtes Schweigen. Eine Kunst, die Ingar Zach in Form von organisch gestreuten Fermaten natürlich auch sicher beherrscht.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Ingar Zach: "Le Stanze" (Sofa)

Ingar Zach: “Le Stanze” (Sofa)

Nicht zuletzt erweist sich Le Stanze als audiophiler Leckerbissen. Vor allem wenn sich Klangerzeugung und Klangstille kaum noch voneinander unterscheiden lassen, wird man erahnen, dass sich die Investition in fidele Klangwandler und hypersensible Abtastsysteme doch gelohnt hat. Insbesondere der puristische Einstieg (La Bugia Dello Specchio) erfordert ein Höchstmaß an Konzentration und euphonischer Begeisterungsfähigkeit, um hinreichend zu erfassen, was der norwegische Großmeister dort vom Stapel lässt.

Wenn in der zweiten Hälfte des von Miguel Angel Tolosa – im M.O.S. Soundlab zu Madrid – kongenial aufgezeichneten, strahlend makellosen Werks dräuende Synthetik die Oberhand zu gewinnen scheint, erweist sich dieser vermeintliche Umstand als Finte: Denn auch hier gilt es, den Primat des Geschlagenen und Gestrichenen anzuerkennen und nicht für einen Moment aus den Ohren zu verlieren. Die Zukunft der perkussiven Musik hat bei Ingar Zach längst begonnen.

ingarzach.com
sofamusic.no

dense.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>