Belgischer Elektro-Rock der Extraklasse: “Goose” auf Deutschlandtour

Als AC/DC-Coverband stolperten die Belgier von „Goose“ vor einem Jahrzehnt in ihre musikalische Karriere hinein. Was soll man sagen – viel Angus Young steckt nicht mehr in diesem dynamischen Elektro-Sound. Ein Keyboard kam schon bald ins Spiel, und eine klangliche Metamorphose war vollzogen – sehr zum Vorteil der Hörerschaft, die sich im April in Stuttgart auch von der Live-Show der Band überzeugen lassen darf.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Goose. Bild: Speha702

Goose. Bild: Speha702

Die Band, die ihren Namen stilsicher dem Tom-Cruise-Epos „Top Gun“ entlehnt, feierte 2004 ihren ersten größeren Erfolg, als sie den wichtigsten Preis für Nachwuchs-Rockbands in Belgien gewann. Zwei Jahre später veröffentlichte man „Bring It On“ auf Stint Records, das Debutalbum, gleichzeitig der gefeierte Durchbruch.
Bereits vorher erfreute sich die erste Single „Audience“ einer großen Verbreitung, da Coca-Cola den Song in einer Werbekampagne benutzte.

Mit ihrem dritten Album „Control Control Control“ festigen „Goose“ ihren Ruf als innovative, experimentierfreudige Band, die immer in die Vollen geht. Gleich sieben technisch und künstlerisch ambitionierte Videos werden im Zuge des neuen Albums veröffentlich. Das Besondere dabei ist, dass die Band die Musik jeweils live einspielt und nicht, wie üblich, die Musik während des Drehs vom Band kommt.

Ob man das, was die Herren Karkousse, Martijn, Coghe und Libeert da nun veranstalten Elektro-Rock oder Dance Punk nennt, sei jedem selbst überlassen. Ihre Musik und ihre effektvollen Live-Shows, die das Publikum regelmäßig in hysterische Raserei versetzen (siehe Video), sprechen jedenfalls eine ganz eigene Sprache.

SHOWS IN DEUTSCHLAND:

19.4.: Dresden, Puschkin
20.4.: Rostock, Stadtpalast
21.4.: Frankfurt, Das Bett
22.4.: Stuttgart, Rocker 33

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>