Vinc2 - By The Third Sea

Agens unserer Freiheit

Autodidakt Vincent Coudert meldet sich aus den Hautes Alpes – mit einem Album, By The Third Sea (Fluttery Records). Einem Album, das die Unterscheidungen zwischen Meer, See, Ozean, Flussbach und Wasserhahn aufhebt. Gleichwie den schmalen Grat zwischen klugem Bedauern und beschränkter Hoffnung. Dass der junge Mann dem Schönen zugeneigt ist, zugleich aber um alle Vergänglichkeit aus eigener Perspektive weiß, verrät er auf einer Veröffentlichung, die – brüskierend exakt – Kitsch von Pastiche trennt – und wieder vereint. Faszinierend.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Vinc2: "By The Third Sea" (Fluttery Records)

Vinc2: “By The Third Sea” (Fluttery Records)

Minimalistisch – so will es zumindest die Pressemitteilung ansatzweise suggerieren – ist an By The Third Sea rein gar nichts. Das Album funktioniert vielmehr im Sinne Liberaces: „Zu viel des Guten ist wundervoll“. Und stellt besagtes Bedauern, diesen mitleidigen Zug, nicht auch eine Form von Gut dar? Ist es nicht an uns Befriedeten, dem Agens unserer Freiheit zum Tun oder Lassen freudvoll zu huldigen?

Nein, ein Album wie By The Third Sea wird nebensächlich bleiben. Und vielfach ungehört. So auch nur einer dies hier liest, und sich im Sinne des jungen Künstlers auf dessen Hommage ans Leben einlässt, sei mein Tag gerettet. Gegen all das, mit dem „man“ sich wiederum wappnen kann. Mit den friedvoll erhabenen Klängen, die vom dritten Meer (das in den französischen Alpen) ausgehen.

Vincent Coudert ist sein Album mit der Prämisse angegangen, es so zu gestalten, als ob es sein letztes sei. Nun, da konnte ja nichts schiefgehen. Maximal minimal, aus dem Dickicht ins Helle, aus dem Salz zurück zum Fleisch. Wer nicht hören will, der fühlt auch nichts.

facebook.com/vincent.coudert
flutteryrecords.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>