Projekt Mensch - Herzblut

In memoriam: Hier und Heute

Hat Deutscher W das nötig? Nach OHL und Der Fluch nun einen Ausflug in (noch) angesagtere Gefilde? Wir finden: schon! Herzblut (Kernkraftritter Records/Soulfood) ist ein Album der dunkel bis düster strahlenden Wirkkraft, das mit Transparenz glänzt, wo andere nur kalkuliert produzieren. Wiewohl die qua Pressetext anberaumten Vergleiche „von Lacrimosa bis Rammstein“ hinken. So Herzblut, wenn überhaupt, an einen Vertreter denken lässt, dann über an einen, über den man schon lange nicht mehr schreiben darf. Über den sich jedoch der Kreis zu OHL vermutlich schließt.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Projekt Mensch: "Herzblut" (Kernkraftritter Records/Soulfood)

Projekt Mensch: “Herzblut” (Kernkraftritter Records/Soulfood)

Zum Glück entwickelt sich nach und nach so etwas wie ein NDH-Untergrund. Von Hemesath bis Lichtgestalt, von Winterhart bis Projekt Mensch. Wer trotz hervorragender Produktionen nicht mehr mitspielen darf (oder will) ist ein gewisser Mann aus Bingen. Darauf reimt sich? Genau!

Dass in Herzblut vieles von genau dem eingeflossen ist, wird sofort spürbar. Kardiologen im Format der Hypertension. Das Bissige von Deutscher W fletscht auf Anhieb, der Drive ist gegeben. Und selbst die Anrufung des Ausgelutschten geriert hier zum erektionsfördernden Ereignis. Segne mich – „nichts bleibt für die Ewigkeit“: es dräuen die Onkelz, es verwesen die Hosen. Ehrliche Anmaßung, reicher Lohn. In Zeiten wie diesen unverzichtbar. Post faktisch.

projekt-mensch.org
facebook.com/PROJEKT-MENSCH-164501300273355

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>