Christian Meaas Svendsen - Avin

Kammer-Empathie – aus lauter Liebe

Mal wieder was völlig anderes: Mit einer unerhörten Mischung aus US-amerikanisch determinierter Neuer Musik aus vergangenen Tagen, zeitgenössischer Impro nordischer Abkunft sowie diverser Folksong-Strukturen untermalt ein hochkarätig besetztes, siebenköpfiges Kammer-Ensemble das in norwegischer Sprache gehaltene Rezitativ des seinerseits die Klampfe bedienenden Christian Meaas Svendsen. Einem ansonsten multimedial veranlagten Bassisten, der bereits auf angeblich unzählige Kollaborationen zurückblicken tut. Das Album Avin (Nakama Records) demonstriert auf berückende Weise, wie das alles in schönster Harmonie zusammenzugehen vermag.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Christian Meaas Svendsen: "Avin" (Nakama Records)

Christian Meaas Svendsen: “Avin” (Nakama Records)

In seinen Libretti beschreibt Christian Meaas Svendsen die Höhen und Tiefen seiner Beziehung zur Liebsten namens Avin. Sie wird es ihm wohl kaum übel nehmen, wird doch sein verbal reflektiertes Liebesleben so dermaßen köstlich Genre-Grenzen sprengend untermalt oder konterkariert, dass sie ihm jeden Moment des Zweifelns – selbst im Zweifelsfall – nachzusehen hat.

Stets scheint ein gewisses an Penguin Cafe (Orchestra) erinnerndes Flair im transparent gehaltenen Klangraum zu schweben, wenn besagte Anleihen sowie der gewählte lyrische Ausdruck gar zauberhaft zueinander finden. Dabei wird gleichermaßen aufgeräumt wie weitläufig zu Werke gegangen. Kaum tendieren einzelne Teile des Oktetts zur aktiven Verselbstständigung, werden sie von der übergeordneten Teamarbeit prompt wieder eingeholt – und sanft in die Schranken gewiesen. Friede sei mit den Liebenden. Und die gebührende Aufmerksamkeit mit diesem aus Liebe und Empathie gezeugten Ereignis.

christianmeaassvendsen.com
nakamarecords.com

dense.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>