Wave Gotik Treffen XXVI - Ausblicke (7)

Interview mit Mike Simii (BFG)

Schon bei der ersten Tranche der zum diesjährigen WGT veräußerten Künstler, stachen drei Buchstaben hervor: BFG. Als manchesterianische Legenden zu Lebzeiten – irgendwo zwischen Joy Division, New Order, Utah Saints oder den Chameleons – reaktivierten sich im vergangenen Jahr gestandene Herren, um bei dem wieder anzusetzen, was sie vor rund dreißig Jahren selbst angerichtet haben. Einem Sound, damals auf gerade mal einer Handvoll Veröffentlichungen kondensiert, der sich bis heute (und wohl auch weit darüber hinaus) als Ausdruck eines bittersüßen Lebensgefühls hat etablieren können. Wir sprachen mit Gründungsmitglied Mike Simii, der zwischenzeitlich von den Fellen zu den Saiten wechselte.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

(www.wave-gotik-treffen.de)

(www.wave-gotik-treffen.de)

amusio: „Hi Mike, die denkbar blödeste Frage zuerst…“

Mike Simii: „Lieber nicht. Wir bugsieren uns sicher auf die Liste eines Auftragskillers, wenn ich dir jetzt offenbaren würde, was sich hinter unserem Namen verbirgt. Unter uns: Es war eine Schnapsidee…“

amusio: „Nein, ich meinte, ob du für United oder City bist.“

Mike Simii: „Och, das ist mir Jacke wie Hose. Wenn schön gespielt wird, bin ich mit den Verlierern. Tendenziell bin ich aber eher für City, weil dieser Verein sich erst hat wieder finden müssen. Bevor er an die Tröge kam.“

amusio: „Eine Analogie zu BFG?“

Mike Simii: „Wohl kaum. Als Blue im Kasten war, sahen wir keine Veranlassung, es noch weiter zu treiben. Die Spitze schien uns erreicht. Zumal wir nur eine Veranlassung hatten, um uns musikalisch zu betätigen: Spaß! Und so, als uns der Spaß ausgereizt schien, wurde ich halt Pilot. Und das hat auch Spaß gemacht, all die Menschen verlässlich durch die Gegend zu fliegen.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>