Wave Gotik Treffen XXVI - Ausblicke (8)

Interview mit Gergő Sörös (Larrnakh)

So auch Gergő Sörös seine maßgebliche Beteiligung an weiteren magyarischen Neofolk- oder Industrialbands nur in Nebensätzen erwähnt, kann man in Bezug auf ihn durchaus von einer Galionsfigur sprechen. Auch wenn sie – in seinem Falle – nicht Hoffnung schürend drapiert wurde. Sondern zu Pfingsten in Leipzig dazu antreten wird, der ihr zugehörigen Musik die wiederum ihr zustehende Relevanz alten neuen Glanz zu verleihen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

(wave-gotik-treffen.de)

(wave-gotik-treffen.de)

amusio: „Hi Gergő, wenn du an das WGT denkst, woran denkst du dann im Besonderen?“

Gergő Sörös: „Daran, dass es sich dabei um eine global abstrahlende Veranstaltung handelt, die auch arrondierten Szene-Genres wie etwa dem Neofolk eine herausragende Plattform bietet. Vielleicht waren die Nullerjahre in dieser Hinsicht eine ganz besondere Ära. Damals, als die Elite unserer Zunft noch aktiv zugegen war. Aber die Magie hat seitdem nichts von ihrer freudigen und nahbaren Art eingebüßt, die Pfingsten in Leipzig zu einem so besonderen Ereignis macht. Was LARRNAKH betrifft, handelt es sich beim WGT sicherlich um einen absoluten Jahreshöhepunkt.“

amusio: „Und was verbindest du persönlich mit Leipzig?“ Gergő Sörös: „Dieses kaum zu erklärende Gefühl, sobald ich auch nur in die Nähe dieser immer wieder überraschenden und vor allem auch kulturell pulsierenden Stadt gerate. Ehrlich gesagt: Ich bin schon wieder ganz aufgeregt, wenn ich daran denke, bald wieder in Leipzig sein zu dürfen.“

amusio: „Hast du dich aktiv darum beworben, dieses Jahr mit LARRNAKH am WGT teilzunehmen?“

Gergő Sörös: „Ich habe als Band-Vorstand bei jeder sich bietenden Gelegenheit offen eingestanden, dass es für mich und uns das Größte wäre, auf dem WGT aufzuspielen. Ich danke ausdrücklich den Verantwortlichen, die es uns in diesem Jahr möglich gemacht haben, unseren Wunsch umzusetzen, den Traum zu leben!“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>