Schwarzschild - Radius

Glücksfall der Genre-Geschichte

Mit glasklaren Songstrukturen sowie einem blitzgescheiten Sinn für die Ausgewogenheit von Stimmungslagen zwischen gemäßigter Aggression und schürfender Nachdenklichkeit, zwischen Liebeslust und Beziehungsfrust, hinterlassen Schwarzschild auf ihrem Langspiel-Debüt Radius (Echozone/Bob-Media) auf Anhieb einen blendenden Eindruck. Wobei letztgenanntes Attribut auch hinsichtlich seiner Doppeldeutigkeit verstanden werden darf.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Schwarzschild: "Radius" (Echozone/Bob-Media)

Schwarzschild: “Radius” (Echozone/Bob-Media)

Denn die auf Radius ununterbrochen anwesende Eingängigkeit mag im Sinne eines in sich perfekt geschlossenen Blendwerks vielleicht nur allzu rasch verkennen lassen, dass erst die leidenschaftliche Hingabe ans Detail zu jenem exzellenten Gesamteindruck führt, den Sänger Dino Serci und Peter Daams (aus Dorsten respektive Duisburg) scheinbar aus dem Stand hinbekommen haben.

Dass hier sich zwei Gleichgesinnte – nach langen Jahren einer getrennt verlaufenden musikalischen Entwicklung – endlich dazu haben aufraffen können, gemeinsam teils abgründigen, teils emporstrebenden und dabei stets vollmundig auftrumpfenden Synthpop zu kreieren, wird als Glücksfall in die Geschichte des Genres eingehen.

Nicht zuletzt weil es den beiden gestandenen Herren gelingt, zeitgemäßen (Dark-) Charts-Appeal einfließen zu lassen, ohne die Ernsthaftigkeit ihres Unterfangens zu unterminieren. Das episch entspannte und zugleich anrührend tiefschürfende Heute liefert hierzu den vielleicht schlagkräftigsten Beweis.

Zuviel Leben:
youtube.com/watch?v=PH51AbJ10OA

08.07. Duisburg (In Darkness Festival)
02.09. Peine (Garage)
30.09. Oberhausen (Kulttempel)
05.11. Köln (Blue Shell)
09.12. Bonn (RSE Festival)

schwarzschild-music.de
facebook.com/SchwarzschildMusic

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>