XIII. Amphi Festival 2017 (1)

Am Samstag kommt das Sams

 

Maskottchen wider Willen willentlich: The Unicorn! (Stephan Wolf)

Maskottchen wider Willen willentlich: The Unicorn! (Stephan Wolf)

Oder auch der Shuttle-Bus, – der aufgrund von Niedrigwasser dazu beitrug, das Amphi Festival noch näher mit seinen Zaungästen zu verknüpfen, die vom Kölner Altstadtufer aus (zum Teil offenbar geradezu wohlwollend neidisch) das Geschehen an Deck beäugten. Wenn auch sie nur geahnt hätten, was es sonst noch so alles gegeben hat, – auf einem Festival der, nicht nur, emotionalen Superlative.

Einem Festival, das schon zur Frühschoppenzeit mit Empathy Test und Eisfabrik vor vollen Rängen durchstartet. Derweil im Theater Holygram unter Beweis stellen, dass sie für größere und große Bühnen prädestiniert sind. Während Box And The Twins das Schiff wenn schon nicht ins Wanken, so doch ins Schwanken bringen.

 

Esben And The Witch In Front Of The Bassdrum Of Death (Stephan Wolf(

Esben And The Witch In Front Of The Bassdrum Of Death (Stephan Wolf(

Eine Dynamik, die Aeon Sable dankend aufnehmen. Dass die Luxus-Barkasse beim Über-Song Praying Mantis nicht ins Strudeln geraten ist, verbleibt ungeklärt in jenen Annalen, die wir gerade schreiben.

Aeon Sable (Stephan Wolf)

Aeon Sable (Stephan Wolf)

So auch die Geschichte um Torul aus Slowenien, deren Frequenzen das Theater an und für sich zum Einsturz hätten bewegen müssen. Nun, auch Frozen Plasma, den Senkrechtstartern Kite, den notorischen Nachtmahr oder Onkel Jürgens Krupps konnte es im Folgenden – trotz bester Gestimmtheit – nicht gelingen, nur Schutt und Asche zu hinterlassen. Hätte ja auch keiner gewollt.

 

Holygram (Stephan Wolf)

Holygram (Stephan Wolf)

Auf der MS RheinEnergie war es an Henric de la Cour, das Herzblut am Köcheln zu halten. Dies gelang ihm mit einem sauber exerzierten Set, ohne die am Rande der Exzess-Arena vor zwei Jahren noch vollzogenen Blutungen ins Spiel zu bringen.

 

Henric De La Cour (Stephan Wolf)

Henric De La Cour (Stephan Wolf)

Allein Grenade ließ sich das Publikum – flussaufwärts – in Schaffhausen abwärts wähnen. Anschließend endlich auch mal „Musik für Erwachsene“, mit den Wahlberlinern Esben And The Witch als Apologeten der mörderischen Bassdrum.

 

VNV Ronan (Stephan Wolf)

VNV Ronan (Stephan Wolf)

Was nun? Xymox (souverän), Die Krupps (souverän) oder VNV Nation (noch souveräner)?! Ronan Harris hat schon viele Konzerte in vergleichbarem Rahmen gegeben. Doch das vom 22. Juli 2017 wird mit zu seinen herausragendsten Sausen zählen. Zwischen Schweiß und Schmunzeln, im tausendfachen Lichte der Mobilcomputer. Schöner nur als Nova (Shine A Light On Me) allein die Ankündigung eines neuen Albums, für nächstes Jahr. Alles wird gut. Und wurde, anlässlich der Party bis in den frühen Morgen, nur noch besser.

amphi-festival.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>