Manfred Maurenbrecher - Flüchtig

Vom Bestand des Erlebten

Manfred Maurenbrecher: "flüchtig" (Reptiphon/Broken Silence)

Manfred Maurenbrecher: “flüchtig” (Reptiphon/Broken Silence)

Allein schon der Titel seiner grob geschätzt zwanzigsten Vollzeit-Veröffentlichung spricht jene Bände, die der mit Respekt einflößender Beständigkeit agierende Berliner stets prägnant formuliert und luftig frisch umgarnt. So speist sich flüchtig (Reptiphon/Broken Silence) am stetigen Wandel, unterwegs, vieles Revue passieren lassend, – und dennoch das Ephemere jeder Bewegung, das latent Beiläufige eines jeden Ortswechsels liebevoll – und weise – huldigend.

Das uneingeschränkt Schöne an Manfred Maurenbrecher ist doch, dass er es nicht zulässt, aus zweiter Hand von dem zu berichten, was ihn (und somit auch uns alle) angeht. Sollte dieser Mann je einen Liedtext verfasst haben, der aufgesetzt oder schlicht konstruiert war, wird er sich diesen selbst am allerwenigsten verzeihen. Doch seine Lebenserfahrung erschließt sich – so auch auf flüchtig, – nicht allein über das Wort. Natürlich nicht. Sonst hätte er es in all den Jahren auch beim Schreiben von Büchern belassen können.

So exakt auch die musikalische Ausstattung von flüchtig ausfallen sein mag, so wenig dient sie der Routine. Es steht zu vermuten, dass Manfred Maurenbrecher auch nach all den Jahren gelebten Lebens dazu in der Lage ist, sich an dem gar wundersame Gelingen seiner Titel aufrecht zu erfreuen. Dabei verdankt sich diese Unterstellung allein dem Gefühl des Hörers, einem Freund zu lauschen, der nicht zur viel zu erzählen hat. Sondern instinktiv weiß, wie er seine Lebenserfahrungen und die mit ihnen verbundenen Reflexionen zu verpacken hat, um sie zu einem zeitlos gültigen Genuss zu machen.

Aktuelle Tournee-Daten und weitere erhellende Informationen:
maurenbrecher.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>