Coals - Tamagotchi

Schmutzige Glückseligkeit

Coals: "Tamagotchi" (ADP/Alive)

Coals: “Tamagotchi” (ADP/Alive)

Sämtliche Vorschusslorbeeren, die sich das polnische Unisex-Duo im Vorfeld verdienen konnte, lassen Katarzyna Kowalczyk und Łukasz Rozmysłowski anhand von Tamagotchi (ADP Records/Alive) aufblühen. Denn trotz der spürbaren Unbekümmertheit (die den Debüt-Longplayer verrät), beeindruckt zugleich die abgebrühte Cleverness, mit denen hier überwiegend heiter bis zappenduster zu Werke gegangen wird.

Just another Electropop-Duo? Wohl kaum. Ob und inwiefern die Herkunft bei der Abgrenzung vom Gros des aktuellen Überangebots eine bemerkenswerte Rolle spielt, mag angesichts der hierzulande noch viel zu geringen Wahrnehmung diverser Strömungen innerhalb der polnischen Populärmusik erst zu einem späteren Zeitpunkt geklärt werden. Unbestritten bleibt der hochgradig eigenartige Charme, den Coals versprühen. Der es jedoch bei weitem nicht bei der Stromlinienform belässt.

So befand das britische In-Magazin The Quietus: „Die irgendwie geschmeidige Qualität (…) ist dem Erlebnis ähnlich, in Watte gepackt und in unbeirrter Glückseligkeit bei niedrigster Ebbe hinweg zu segeln.“ Mal abgesehen davon, dass ein solcher Erfahrungshorizont neidisch machen könnte, wurde hier wohl ein anderer Track vernommen, als etwa vom US-Indie-Blog Under The Radar („Coals mischen mehr als schwere Hip-Hop-Beats und kreieren einen hypnotischen Mix aus schmutzigem Club und dunklen Seitenstraßen“).

Coals on Tour (Melt! Booking)

Coals on Tour (Melt! Booking)

Doch lassen sich beiderlei Meinungen anhand von Tamagotchi nachvollziehen. Weiterhin blumige Metaphern entwickeln. Und treffende Vergleiche anstellen. Nur eben weniger mit anderen, international erfolgreich operierenden Bands des Genres. Denn die würden zwangsläufig hinken.

VHS Nightmare ft. Hatti Vatti:
youtube.com/watch?v=z7M4Yp0mRMc

S.I.T.C.:
youtube.com/watch?v=Wy46Z2V4qPo

16.10. Münster (Pension Schmidt)
17.10. Mainz (Schon Schön)
18.10. Oberhausen (Druckluft)
19.10. Köln (Acephale)
20.10. Karlsruhe (Kohi)
21.10. Berlin (Bei Ruth)
22.10. Hamburg (Golem)
24.10. Darmstadt (Schlosskeller)

facebook.com/CoalsMusic

 

Coals, mit Tired Eyes Kingdom im Acephale, Köln (Neu, kaputt)

Coals, mit Tired Eyes Kingdom im Acephale, Köln (Neu, kaputt)

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>