Siinai - Sykli

Periodisch unterwegs

Siinai: "Sykli" (Svart/Cargo)

Siinai: “Sykli” (Svart/Cargo)

Das 2010 ins Leben gerufene Septett Siinai ist in Sachen instrumental gehaltener Konzeptalben durchaus beschlagen. Olympic Games (2011) oder Supermarket (2014) lassen daran nicht den geringsten Zweifel zu.
Nun widmen sie sich dem Phänomen der Lebenszyklen: Sykli (Svart/Cargo). Und das auf eine durchweg hypnotische Art, in deren Verlauf sie sich den Klangwelten eines Klaus Dinger annähern.

Das Zirkuläre: Funktionsweise der Existenz, mantrische Verdichtung, öder Alltag – da ist für jeden etwas dabei. Siinai konzentrieren sich zwar auf repetitive Elemente, gestalten diese aber so derart vielschichtig aus, dass man nicht umhin kann, ihnen wiederum die eingangs erwähnte Fähigkeit mit Nachdruck zuzugestehen.

Sie treffen den Kern ihres Sujets: Mal mit den Mitteln des ambienten Spacerocks, mal mit einer stärker elektrifizierten Note, die Neu oder La Düsseldorf kaum verhehlt. Simultan (oder parallel, oder sukzessive) lässt sich Sykli jedoch auch als ein Trip ins Innere des eigenen Bewusstseins rubrizieren. Und: Spürt ihr, wie sich nicht nur euer Lebenslauf zyklisch entfaltet, – sondern sich auch euer Körper zyklisch erneuert und selbst zerstört? Probiert es aus. Ein faszinierendes Album.

siinai.tumblr.com
facebook.com/Siinaimusic

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>