Koraktor - Bestie Mensch

Erhört sie!

Koraktor: "Bestie Mensch" (Danse Macabre/Alive)

Koraktor: “Bestie Mensch” (Danse Macabre/Alive)

Knorkator in zappenduster?! Nein, nur verlesen. Koraktor aus Zürich haben mit den Berliner Spitzbuben nicht das Geringste am Hut. Sondern zelebrieren auf Bestie Mensch (Danse Macabre/Alive) vielmehr einen beeindruckend in Szene gesetzten, hochgradig individuellen – und somit kaum je zuvor vernommenen – Mix aus bombastischen Synth-Sounds, Neuer Deutscher Todeskunst und abgründiger Melodik.

Wohlgemerkt: Melodik. Denn den tiefschwarzen Modus des Trios als „melodramatisch“ zu bezeichnen, würde der uneingeschränkten Ernsthaftigkeit seines Unterfangens nicht gerecht. Dabei spielt der prägnante Bassbariton des Gabriel K. eine herausragende Rolle. Aber auch die von ihm mit Inbrunst transportierten Inhalte haben es in sich.

Zum Vergleich kommen am ehesten noch Janus in den Sinn, wobei Koraktor deren solitären Status freilich nicht tangieren. Dann schon eher den von Goethes Erben, wobei sie deren oft überdrehte Verstiegenheit wiederum auch nicht teilen.

Bleibt also nur der Selbstversuch, zu dem an dieser Stelle dringend geraten wird. Denn was zunächst vielleicht ein ganz klein wenig (…) prätentiös anmutet, erweist sich als eine unerhörte Variante von all dem, was griffig inszenierte Finsternis mit poetischer Finesse zu verbinden versteht. Bitte zu kosten.

koraktor.ch
facebook.com/koraktor

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>