Chet Faker: Ende Mai auf Deutschland-Tour

Es gibt so Typen, die plötzlich in der Musikwelt auftauchen, bei denen man gleich vorhersagen kann: Okay, das wird mal ein richtig Großer! Für den bärtigen Australier Chet Faker gilt diese Prognose auf jeden Fall. Mit seiner handgemachten souligen, elektrodurchzogenen Musik und seiner warmen Stimme begeistert er als Geheimtipp jetzt schon Fans auf der ganzen Welt. Wer sich selbst davon überzeugen will, dass wir hier die Möglichkeit haben, einen Superstar noch vor seinem Durchbruch zu erleben, der kann sich den Aussie im Mai live zu Gemüte führen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Thinking in Textures

Modern Soul aus Down Under: Im Mai ist Chet Faker in Deutschland unterwegs / Foto: Chet Faker

In der südlichen Hemisphäre ist ja oft alles genau andersherum – die Menschen gehen auf ihren Händen und tragen ihre Hüte an den Füßen. So muss es einfach sein! Denn nur so lässt sich erklären, wie Chet Faker bei den Rolling Stone Australia Awards mit seiner EP „Thinking in Textures“ in der Kategorie „Best Independent Release“ abräumen konnte, ohne dass irgendwer nördlich des Äquators je von ihm gehört hätte.

Wegen der Geschwindigkeit, mit der Chet Faker seit 2012 die musikalische Karriereleiter emporklettert, wird sich das sicherlich schnell ändern. Im Independent-Genre schließt seine Musik, die er selbst als Future Beat kombiniert mit Modern Soul bezeichnet, eine Lücke. Zudem kann man mit Chet Faker im Ohr richtig gut chillen.

Ende Mai wird die Chet-Faker-Welle aus Down Under wohl endgültig über Deutschland hereinbrechen, wenn der 23-Jährige die Clubs hierzulande beehrt. Besser schnell noch Tickets sichern, bevor er nur noch in großen Hallen auftritt.

25.05. Hamburg
26.05. Berlin
27.05. Köln
28.05. Heidelberg
29.05. München

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>