Im Interview: Iona Blum über das Album “Zum Glück”

Bitte stellen Sie sich doch einmal kurz vor. Wer sind Sie?
Ich bin Iona Blum, Sängerin und Songschreiberin. Ich habe in diesem Jahr mein erstes Album „Zum Glück“ produziert und veröffentlicht und freue mich, dass es nun bei amazon & co erhältlich ist und ich es jetzt auch live mit meiner tollen Band präsentiere.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Iona Blum - Zum Glück

Wie würden Sie Ihre Musik jemandem beschreiben, der sie noch nicht kennt?
Auffälligstes Moment ist sicherlich die Stimme, die ziemlich tief und rau ist. Der Schwerpunkt liegt stilistisch auf dem Chanson, auch Jazz-und Pop-Einflüsse sind vorhanden, die Texte sind deutsch.

Wie kamen Sie dazu, Musik zu machen?
Musik und auch gemeinsames Musizieren war großer Teil meiner Erziehung, ob das nun Singen war oder das Spielen eines Instruments. Vor allem meine Mutter hat mir und meinen Geschwistern Musik und die Liebe dazu
vorgelebt, sie sang, spielte selber mehrere Instrumente und unterrichtete uns auch. Ich habe spielerisch als Kind angefangen, mir Melodien zu überlegen oder eine Begleitstimme auf dem Instrument, das hat mir einfach Spaß gemacht.

Können Sie sich noch an Ihren ersten Auftritt erinnern?
Den ersten Auftritt hatte ich mit einem Solo im Schulchor in der Grundschule. Den ersten auf „echter“ Bühne dann mit einer Soulband, die an dem Abend auch noch vor vollem Haus spielte. Das war sehr, sehr aufregend.

Rezensionen über Ihr Schaffen betonen immer wieder, wie vielseitig und aufregend mannigfaltig Ihr Repertoire ist. Aus all den abwechslungsreichen Musikstils und -richtungen, die Sie vertreten, welche Musikrichtung hatte bis jetzt den größten Einfluss auf Ihr Werk?
Das ist der Chanson, weil er melodischer, anrührender und – wie ich finde – leidenschaftlicher ist als Jazz und Pop.

Ihr Debut-Album “Zum Glück”: wen möchten Sie damit in erster Linie ansprechen?
Menschen, die zwar einerseits gerne zuhören, also auch die Inhalte der Texte verfolgen möchten, die sich aber auch für eine ausgefallene, leidenschaftliche Stimme begeistern können und für die Stimmung, die sie erzeugt. Menschen, die Qualität schätzen und etwas Neues, was trotzdem klassisch ist.

Warum haben Sie diesen ungewöhnlichen Namen für Ihr erstes Album gewählt?
“Zum Glück” ist einer der Songs auf dem Album, und ich habe mich für ihn als Album-Titel entschieden, weil er einerseits etwas Positives, Erleichtertes vermittelt, andererseits nicht ganz eindeutig ist und dem Hörer überlässt, was für Bilder und Assoziationen in ihm entstehen. Auch in dem Song “Zum Glück” sind diese Worte eher quer ausgelegt.

Was fanden Sie am interessantesten und was hat Sie am meisten herausgefordert bei der Arbeit an dem Album?
Interessant war vieles, das Spannendste jeweils der Moment, in dem der Song zum ersten Mal zum Leben erwachte.
Die große Herausforderung war die Tatsache, dass ich selber sowohl Texter und Komponist als auch Produzent und Mädchen für vieles, vieles andere war, also Umsetzer dieser eigenen Ideen, meiner Songs. Natürlich hatte ich Menschen, die mit ausführend waren, an den Instrumenten und im Tonstudio, aber jeder von denen hat auf meine Anweisung gewartet, wie ich das Ganze haben möchte. Das hat mir viel professionelles Denken und Handeln, Umsichtigkeit, Organisation, Kreativität und Ausdauer abverlangt.

Was dürfen Ihre Fans, die bereits bestehenden und die zukünftigen, von Ihrem Album erwarten?
Eine Reise “zum Glück”

Möchten Sie Ihren Lesern etwas mitteilen, was Ihnen besonders am Herzen liegt?
Gönnt Euch dieses Album und vor allem auch „Zum Glück“ live! Ich freu mich auf Euch!

Weitere Informationen über das Debüt-Album “Zum Glück” auf iona-blum.de und auf Facebook.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>