Exklusive Preview: CocoRosie – Tales Of A GrassWidow

Ende der Woche erscheint CocoRosies langersehntes fünftes Album „Tales Of A GrassWidow”. Sierra und Bianca Casady sind musikalisch ja immer für eine Überraschung gut mit ihrem Mix aus – ja, aus was eigentlich? Pop, Elektrobeats, Harfe, Popcornmaschine und Badezimmertonstudioatmosphäre. amusio.com hat vorab in die elf neuen Tracks der Casady-Schwestern reinhören dürfen und verrät, was man von „Tales of A GrassWidow“ erwarten kann.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

"Tales Of A Grasswidow" erscheint am 24. Mai 2013

“Tales Of A Grasswidow” erscheint am 24. Mai 2013

Erwarten darf man eigentlich erst einmal gar nichts. Das wäre eine völlig falsche Herangehensweise an eine CocoRosie-Platte. Bisher hat die US-amerikanische Band mit jedem Album eine andere Richtung eingeschlagen und ist ihrem Stil trotzdem treu geblieben. Auch auf „Tales Of A GrassWidow“ sind die Stücke von Sierras Harfenspiel, Biancas oftmals kindlich anmutendem Gesang und den politisch-feministischen Texten geprägt.

Ansonsten sind die elf Tracks auf „Tales Of A GrassWidow“ jedoch fast als tanzbar zu bezeichnen und wirken musikalisch geradezu „sauber“ – eher ungewöhnlich für CocoRosie, obwohl diese Entwicklung mit den letzten Alben abzusehen war. Vielleicht, vielleicht, hat sich irgendwo auch noch ein Hidden Track versteckt…

Mit der Auskopplung „Gravediggress“ haben die Schwestern ja schon vor einigen Wochen einen Einblick in den Stil des neuen Albums gewährt. Jetzt kann man auch in einen zweiten Song, „After The Afterlife“, reinhören, um sich auf das Album einzustimmen, das am 24. Mai 2013 erscheint.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>