Slackwax – Night Out: Zwischen Roadtrip und Striptease

Gut Ding will Weile haben, könnte das Motto von Slackwax lauten. Nachdem in den vergangenen Jahren drei EPs veröffentlicht wurden, hat das Duo aus Nürnberg dieses Jahr endlich seinen Longplayer auf den Weg geschickt. Zugegeben, Slackwax haben immer viel zu tun, kreieren und produzieren zum Beispiel zahlreiche Hits für TV und Film, aber auf diese smoothe Musikmischung, die uns das Debütalbum „Night Out“ da präsentiert, hätten wir eigentlich nicht so lange warten wollen.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Könnte Tarantino gefallen: "Night Out" von Slackwax

Könnte Tarantino gefallen: “Night Out” von Slackwax

Acht Jahre haben Peter Hoppe und Bernd Batke ins Land ziehen lassen, um ihre chillige Genialität auf Albumlänge zu strecken. Bereits seit 2005 gibt es die Elektro-whatever-Musikstil-Formation Slackwax schon. Damals schlossen sich der Musikproduzent Peter Hoppe und der Rockabilly-Bassist und -Sänger Bernd Batke zusammen, um ihre Vorlieben für Jazz, Soul, Blues und Country mit modernen Beats in düstere bis atmosphärisch-entspannte musikalische Gewänder zu kleiden – und das mit Erfolg!

Wir alle haben vermutlich schon einmal die eine oder andere Komposition von Slackwax gehört. Über die letzten Jahre hinweg sind aus der Hand des Duos zahlreiche Auftragsproduktionen für Werbung und Film entstanden, mit denen sie sich ihren ausgezeichneten Ruf als Komponisten erarbeitet haben. Marken wie Adidas, BMW, Mercedes Benz, MINI oder die ARD vertrauen Slackwax bei der Auswahl der Musik für ihre Fernsehwerbung. Auch in Filmen wie dem Hildegard-Knef-Biopic „Hilde”, der Komödie „Mann tut was Mann kann”, „Wüstenblume”, „Joschka & Herr Fischer” oder „Quellen des Lebens” ist ihre Musik zu hören.

Nun endlich gibt es auch ein Album des Nürnberger Duos, auf dem es durch die geschickte Zusammenstellung seiner erfolgreichen Titel sein Können unter Beweis stellt. Oftmaliges Wiedererkennungselement ist dabei die Stimme von Anna Leyne, die schon den wohl bekanntesten Slackwax-Hit „Close To My Fire“ gesungen hat (ebenfalls auf „Night Out“ vorhanden). Den Song hat Rock-Sängerin Beth Hart für ihr aktuelles Album „Seesaw“ gecovert.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>