Musikalischer Untergrund der UdSSR: Die Oper Till Eulenspiegel von Nikolai Karetnikov

In der Opera collection des Labels Brilliant classics erscheinen bekanntlich wohl bekannte Klassiker neben ausgewählten Raritäten und Höhepunkten der Opern-Gesamtaufnahmen-Geschichte gleichermaßen. Mit der Oper Till Eulenspiegel von Nikolai Karetnikov wird nun ein besonderer Schatz wieder auf CD zugänglich über den das renommierte Musikmagazin Grammophon bei der Erstveröffentlichung urteilte, dass es sich hierbei wohl um die beste russische Oper seit Shostakovichs Lady Macbeth von Mzsenk handeln würde.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

cover

Cover Till Eulenspiegel (c) Brilliant Classics

Nikolai Karetnikov ist im deutsprachigen Raum fast unbekannt, obwohl es sich bei ihm doch um eine interessante Komponistenpersönlichkeit handelt. Schuld an diesem Umstand, ist die Tatsache, dass er einer Untergrundbewegung von nonkonformistischen Musikern in der UdSSR angehörte, die sich der Avantegarde-Musik widmeten anstatt den strengen und rigiden Vorgaben der herrschenden Parteidoktrin zu folgen. Als Folge hiervon komponierte er den Großteil seiner Werke für die „Schublade“ und lebte davon Gebrauchsmusik für Film und Theater zu schreiben.

Aus diesen Umständen heraus erklären sich auch die etwas seltsamen Entstehungsbedingungen dieser Aufnahme. Da nämlich Karetnikov klar sein musste, dass seine in den Jahren zwischen 1965 und 1983 entstandene Oper nicht in der Sowjetunion eine Aufführung erleben würde, überredete er die Mitglieder des staatlichen Filmorchesters dazu sein Werk privat und deshalb Stück für Stück aufzunehmen. Die Gesangspartien wurden dann nachträglich zur von den Dirigenten Emin Khatchaturian und Valery Polyansky eingespielten Musik hinzugefügt, was der hohen Qualität dieser Aufnahme aber keinen Abbruch tut.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>