Klangakrobatik auf dem Akkordeon – Cathrin Pfeifer solo

„Tough & Tender“ betitelt Cathrin Pfeifer ihr Solokonzertprogramm, von dem man sich am Freitag den 15.02 im Speicher Schwerin mitreißen lassen kann. Solo ist sie jedoch nicht, denn sie hat ihr Akkordeon dabei. Beide erscheinen als ein untrennbares Team, als perfekt aufeinander abgestimmte Partner, als dicke Freunde. Ihre Musik, die Akkordeonkunst Cathrin Pfeifers, erstaunt mit ungeahnten Klangmöglichkeiten ihres Instruments. Passend zum Titel ihrer Soloshow bietet ihre Musik alles zwischen frech, laut, selbstbewusst und sanft und leise, sowie noch einiges mehr.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Brasilien, Argentinien, Frankreich, Italien, Togo und Madagaskar sind nur einige Ziele, zu denen Cathrin Pfeifer ihre Konzertreisen bereits geführt haben. Und von überall her nahm sie die regionalen musikalischen und rhythmischen Besonderheiten mit nach Hause, verwoben und eingetrommelt in die spezifischen Klänge ihres Akkordeons, was es unmöglich macht, die Intensität, das Feuer und die Lyrik ihrer Musik mit den üblichen Begrifflichkeiten zu beschreiben.

Cathrin Pfeifer

Cathrin Pfeifer, Foto: Götz Rakow

„Tangoeske Walzerklänge, afrikanischer Voodoo […] Flamencoelemente […] Shaktirhythmen […] Reggae, Musette oder Blues, erfundene Folklore […] tanzbare Grooves“ (http://www.cathrin-pfeifer.de/downloads/CathrinPfeifer_SOLO_info_press_vita.pdf) sind einige Schlagwörter, die sich an Cathrin Pfeifers Akkordeonvirtuosität herantasten, gewöhnlich jedoch nicht mit ihrem Instrument in Verbindung gebracht werden. Die Überraschung, das Temperament und die Vielfältigkeit eines Konzertabends mit Cathrin Pfeifer und ihrem Akkordeon lassen sich erahnen.

 

Nach ihrem Auftritt in Schwerin ist die außergewöhnliche Akkordeonistin, die viel in Berlin und Umgebung spielt, unter anderem demnächst zu folgenden Terminen im Norden zu erleben: 17.04 Prerow, 10.08 Stralsund oder 12.08 Ahlbeck.

Pfeifers Soloprogramm „Tough & Tender“ ist zudem auch auf CD erhältlich, ebenso wie ihre neuesten Aufnahmen von 2012 unter dem Titel „Pousse Blues Waltz“. Hier spielt Pfeifer zusammen mit ihrer Band, welche ihre Akkordeonakrobatik mit Percussion, Gitarre, Bass und gelegentlichen Celloklängen begleitet.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>