Janis Joplin, komm zurück!

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern: Es war 1994, ich war 15 Jahre alt und voll auf Techno. Mein musikalischer Horizont beschränkte sich auf Bum Bum und einigen einfachen Melodien frisch von der Platine. Meine Götter hießen Raver’s Nature, RMB und Westbam. Dann kam mein Vater eines Abends zu mir und meinte: “Sohn, es wird Zeit für richtige Musik.” Er beorderte mich ins Wohnzimmer und legte eine Schallplatte auf. Zu hören war “Another Little Piece Of My Heart”. Das war meine erste Begegnung mit Janis Joplin.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Janis Joplin (Quelle: Albert B. Grossman Management)

Janis Joplin
(Quelle: Albert B. Grossman Management)

Wie gesagt, es war 1994. Und weiblicher Gesang war in meinen Kreisen, wenn überhaupt, nur rudimentär vorhanden. Und dann hörte ich diese Frau. Sie sang nicht einfach. Sie klagte, sie schrie, sie jauchzte. Ihre Stimme war brüchig, krächzig, aber voller Leidenschaft. Das war eine Frau, die sich nach Freiheit sehnte, nach Liebe und Verständnis. Eine Frau, die im Namen der Kunst ihren Emotionen freien Lauf ließ.

Ich versuchte herauszufinden, was mich an dieser Stimme so faszinierte. Vielleicht war es der Soul, den sonst nur Schwarze Sängerinnen besitzen. So etwas habe ich davor noch nie bei einer hellfarbigen Frau gehört. Vielleicht war es auch ihr Lebensstil. Getreu nach dem Motto “Live fast, die young”, starb Janis am 4. Oktober 1970 mit 27 Jahren. Todesursache: Überdosis Heroin.

Sie war mit Leidenschaft eine Nonkonformistin, ein Symbol der Hippiebewegung. Vielleicht war es das, was mich daran so faszinierte. Denn die Technojünger wollten auch wie die Hippies Liebe und Freiheit.

Hätte sie sich nicht für die Kunst verbrannt und würde heute noch unter uns sein, ich würde sie fragen, wie es sich anfühlt, sich derart vollkommen in die Songs reinzuwerfen. Und ich hätte gerne ein Duett von ihr mit Amy Winehouse gesehen. Wer weiß, vielleicht basteln die beiden gerade an einem anderen Ort daran…

Was würdet ihr Janis Joplin fragen, wenn sie noch unter uns weilte?

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Daniel Dreßler

Freier Musikjournalist und Radiomoderator aus München. Befürworter der alternativen im Allgemeinen und der elektronischen Klangkunst im Besonderen. Der Strom macht die Musik!

3 Antworten auf Janis Joplin, komm zurück!

  1. Pingback: Früher war alles besser, vor allem die Musik – amusio.com

  2. Pingback: Janis Joplin bekommt einen Hollywood-Stern! – amusio.com

  3. Pingback: Todestag von Bluesrockröhre Janis Joplin jährt sich – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>