Kassel – Wochenendtipps vom 06.09. bis 08.09.13

Schöne Aussichten! Passend zum Programm beschenkt uns der Herbst an diesem ersten Septemberwochenende mit spätsommerlichen Temperaturen.
Bei bis zu 28 Grad fällt das kulturelle Angebot entsprechend freiluftlastig aus.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Donnerstag 05. bis Samstag, 06.09.2013
Konzerte, Kunst, Konfetti: Hoffest, jeweils ab 19:00 Uhr
Gelände von Lolita Bar, A.R.M. & Galerie Loyal, Werner-Hilpert-Straße 22
Eintritt: Freier Eintritt bis 21 Uhr, danach 10 Euro / Tag

Das Hoffest auf dem Gelände von Kassels schönster Dreiecks-Beziehung – Lolita-Bar, A.R.M. und Galerie Loyal – ist beim Indie-Feiervölkchen zu einer liebgewonnenen Tradition geworden. An drei Tagen wird die Biergartensaison gebührend aus- und das Sommerloch eingeläutet. Bei der wie immer sehr hochwertigen Allround-Party-Versorgung dürfen natürlich auch musikalische Live-Highlights nicht fehlen: Oldseed (06.09. 21:00 Uhr, Biergarten) zum Beispiel. Der Exil-Kanadier, Lokal-Kolorit und Betreiber des „Weinbergkrugs“ spielt wunderschönen Folk-Pop im Stil von Iron & Wine und William Fitzsimmons. Weniger sanft halten es die Jungs von Adolar (06.09., 21:00 Uhr, A.R.M.). Mit ihrer Mischung aus Hardcore und Punk pöbelt sich das Leipziger Quartett seit fünf Jahren durch die Musiklandschaft. Mal sehen, wie das beim Bundesvision Song Contest (26.09.) ankommt, bei dem die Jungs das Bundesland Sachsen-Anhalt vertreten. Grund zu feiern haben Adolar in Kassel aber schon mal, denn das dritte Album der Band „Die Kälte der neuen Biederkeit“ erscheint just am 06.09.
Das komplette Programm könnt ihr auf www.armaberokay.de/blog/ nachlesen.

Besucherinnen der Museumsnacht bestaunen die Alten Meister in der Gemäldegalerie - © Andreas Berthel

Besucherinnen der Museumsnacht bestaunen die Alten Meister in der Gemäldegalerie
© Andreas Berthel

Samstag, 07.09.2013
Kunst und Kultur: Kasseler Museumsnacht, 17 bis 1 Uhr
Verschiedene Veranstaltungsorte
Tickets: 9 Euro / ermäßigt 6 Euro

Einmal im Jahr erobern sich Kunst- und Kulturliebhaber das Documenta-Gefühl zurück. Bei der Kasseler Museumsnacht öffnen über 40 Museen und Kultureinrichtungen ihre Türen und ermöglichen spannende Einblicke in die Welt der Kunst. Ein umfangreiches Begleitprogramm aus Performances, Filmen und Aktionen lädt zum Flanieren und Entdecken ein. Und zu entdecken gibt es einiges, denn die Kasseler Museumslandschaft ist in Bewegung: Die Neue Galerie wurde umgestaltet, die Kunsthalle Fridericianum hat eine neue Leiterin und mit der Auszeichnung des Bergparks Wilhelmshöhe als Unesco-Weltkulturerbe wurde der Stadt – passend zum Stadtjubiläum – ein ganz besonderes Geschenk gemacht. Die diesjährige Museumsnacht steht unter dem Zeichen VISIONEN und wirft einen Blick zurück auf visionäre Künstler, Entdecker und Sammler.
Zum kompletten Programm: www.museumsnacht.de/.

Film: Kurzfilmprogramm zur Museumsnacht, mehrere Vorstellungen ab 20:30 Uhr
Open Air Kino, im Hof des Dock 4, Untere Karlsstraße 4
Tickets: Freier Eintritt mit dem Museumsnacht-Ticket

Im Rahmen der Kasseler Museumsnacht zeigt das Open-Air-Kino eine Auswahl an Kurzfilmen. Die Filme greifen das Thema VISIONEN auf: Abstrakte Tusche-Zeichnungen „tanzen“ zu einer Komposition von Louis Spohr (Virtuos Virtuell); ein Mann reist zum Mond und gestaltet seine eigene Arbeitswelt aus Weltraummüll (Recycled Planets) und in der Welt von Max läuft die Zeit rückwärts (Nie soloseiN).
Das komplette Filmprogramm findet ihr hier: www.museumsnacht.de/.

Axel Prahl: "Blick aufs Mehr" © Stephanie Neumann

Axel Prahl: “Blick aufs Mehr”
© Stephanie Neumann

Sonntag, 08.09.2013
Konzert: Axel Prahl und das Inselorchester, 19:00 Uhr
Theaterzelt Festplatz Vellmar, Brüder-Grimm-Straße
Eintritt: Ab 29,00 Euro

Erst vor einigen Tagen trat Jan Josef Liefers mit Band im Kasseler Kulturzelt auf; nun ist Tatort-Kollege Axel Prahl an der Reihe. Als eine Hälfte des beliebtesten Ermittler-Duos kennen wir Prahl als maulfaulen und schwerfälligen Kommissar Thiel. Dass der Schauspieler auch ein hervorragender Sänger, Gitarrist und Entertainer ist, dürfte den Wenigsten bekannt sein. Denn obwohl er schon jahrelang Musik macht, hat er erst 2011, mit 51 Jahren, sein Debüt vorgelegt: „Blick aufs Mehr“ heißt es. Wer am Sonntag auf Axel Prahl und Band blicken will, sollte sich beeilen: Es sind nur noch wenige Restkarten verfügbar!

Konzert: fis-filet, 18 Uhr
Café Buch Oase, Germaniastraße 14
Eintritt: 10 Euro
Seit sechs Jahren singt die A-capella-Gruppe fis-filet Pop-, Jazz- und klassische Stücke. Eigene Songs gehören ebenso zum Repertoire wie Cover von Miles Davis, Duke Ellington, Sting und Otis Redding. Von den Gesangsqualitäten der sechs Sängerinnen und Sänger könnt ihr euch im gemütlichen Café Buch Oase überzeugen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Sarah Zimmermann

Sarah ist freiberufliche Lektorin und Redakteurin. Sie lebt und arbeitet in Kassel. Schwerpunkte: Singer-Songwriter | Folk-Pop | Independent | (Brit) Pop | Electro

Eine Antwort auf Kassel – Wochenendtipps vom 06.09. bis 08.09.13

  1. Pingback: Vellmar: Prahl singt Prahl mit „Blick aufs Mehr“ von Patricia Reifenhausen – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>