Trentemöller im November zu Gast in Deutschland

Am 20. September veröffentlicht Trentemöller sein neues Album “Lost”. Rund zwei Monate später kommt der DJ und Musiker auch nach Deutschland, wo er sein Album präsentieren wird. Die Auftritte sind aber rar gesät: Gerade mal drei Konzerte wird er zusammen mit einer kleinen Musikerschar geben.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Kommt nach Deutschland: Trentemöller (Quelle: In My Room)

Kommt nach Deutschland: Trentemöller
(Quelle: In My Room)

Trentemöller ist so ziemlich die coolste Sau in der DJ- und Produzentenszene. Nicht wegen seiner tollen Songs – da hat er auch einige Juwelen dabei – sondern vielmehr wegen seiner einmaligen Remixe.

Von den Pet Shop Boys über Depeche Mode bis hin zu Bruce Springsteen und Röyksopp: Alle stehen sie beim dänischen Musiker Schlange, weil sie genau wissen, dass er ein feines Händchen und Öhrchen für die Songs anderer Künstler hat. So verwandelte er beispielsweise Chris Isaaks “Wicked Game” in einem smoothen Dub-House-Track, und Franz Ferdinands “No You Girls” erhielt ein minimales Rhythmusgewand mit verdrehten Synthieschnipseln.

Trentemöller macht sich Gedanken zu den Stücken, nimmt sie auseinander und baut sie überraschend neu zusammen. Seine Remix-Arbeiten veredeln jeden Song.

Aber auch seine eigenen Alben, allen voran “Into The Great Wide Yonder” gehören mit zum besten, was die elektronische Klangkunst zu bieten hat. Von seinen Live-Qualitäten kann man sich nun überzeugen: Der gute Mann kommt nach Deutschland. Unterstützt wird er dabei von fünf weiteren Musikern. Am Mikro wird erwartungsgemäß Marie Fisker den Songs mit ihrer rauen Stimme das gewisse Etwas verleihen.

Hier die Termine:

12.11. Berlin, Astra
14.11. Köln, Essigfabrik
16.11. Hamburg, Ü&G

Für alle, die schon einen kleinen Vorgeschmack möchten, hier der Teaser zum neuen Album

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Daniel Dreßler

Freier Musikjournalist und Radiomoderator aus München. Befürworter der alternativen im Allgemeinen und der elektronischen Klangkunst im Besonderen. Der Strom macht die Musik!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>