Katy Perrys Musikvideo zu „Roar“: Wilde Katze im Dschungel

Nach kleiner Verzögerung: Soeben ist das offizielle Musikvideo zu Katy Perrys aktueller Single „Roar“ veröffentlicht worden. Auf dem Musikstreamingdienst AMPYA feiert es bis zum 11. September exklusive Premiere. Teaser haben ja versprochen, dass wir eine ganz neue Katy Perry kennenlernen würden – weg von den comichaften Looks und hin zur Raubkatze. Ob der 28-Jährigen diese Verwandlung gelungen ist?

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Girl against the jungle: Katy Perry brüllt sich zur Dschungel-Königin / Foto: Universal Music

Girl against the jungle: Katy Perry brüllt sich zur Dschungel-Königin / Foto: Universal Music

Eigentlich war die Veröffentlichung des Videos auf AMPYA ja für gestern groß angekündigt. Und dann passierte erst einmal nichts. Der Musikstreamingdienst ließ verlauten, dass man das Video schlichtweg nicht geliefert bekommen habe. Heute Morgen war es dann endlich auf der Seite erreichbar.

[Achtung: Spoiler ] Ganz entgegen Katy Perrys Absicht beginnt die kleine Geschichte um „Roar“ im Comic-Stil. Sie und ihr Begleiter sind im Dschungel abgestürzt, überall lauern gefährliche Tiere, Katy hat schreckliche Angst und leider wird auch ihr tapferer Gefährte von einem Tiger gefressen. So auf sich alleine gestellt, wächst die scheue Frau über sich hinaus und entdeckt – wie es ja in den Lyrics von „Roar“ heißt – ihr „eye of the tiger“. Letztlich stellt sie sich dem Tiger, macht ihn zu ihrem Haustier und wird zur Königin des Dschungels. Hier kann man sich die ganze Geschichte anschauen.

So wirklich anders wirkt Katy Perry in dem ganzen bunten und tierischen Tumult allerdings nicht. Ob sie die angestrebte Verwandlung trotzdem schafft, wird die Zukunft zeigen. Denn „Roar“ ist nur der erste Vorgeschmack auf das dritte Studioalbum der 28-Jährigen. „Prism“ wird am 18. Oktober erscheinen und wurde bereits spektakulär mit einem vergoldeten Truck in den Straßen von Los Angeles und der passenden Social-Media-Kampagne angekündigt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Kathrin Tschorn

Kathrin Tschorn | Freiberufliche Musikredakteurin und Lektorin, beheimatet in Berlin. Stets Musik aus den Bereichen Pop, Rock, Indie, Jazz sowie allem dazwischen auf den Ohren und eine Tastatur unter den Fingern.

Eine Antwort auf Katy Perrys Musikvideo zu „Roar“: Wilde Katze im Dschungel

  1. Pingback: Katy Perry lässt ihr Brüllen auf „Prism“ vermissen – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>