München: Bei Energy in the Park rockten 16.000 Fans

Zum 7. Mal fand am Samstag das Open-Air-Festival Energy in the Park in München statt – mit vollem Erfolg. Rund 16.000 Fans feierten, sangen und tanzten auf dem Coubertinplatz im Olympiapark bei Kaiserwetter mit weiß-blauem Himmel, puren Sonnenschein und 30 Grad. Live on stage heizten sechs Top Acts ein: Jan Delay, Gentleman, Royal Republic, Tim Bendzko, Le Kid und Glasperlenspiel ein. Malte und Dani von der Energy Toastshow moderierten das Sommer-Spektakel und hielten während den Shows bei Laune.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Gentleman sucht die Nähe seiner Fans. Quelle: Energy / Daniel J. Glasl

Gentleman sucht die Nähe seiner Fans. Quelle: Energy / Daniel J. Glasl

Bevor sich der Sommer verabschiedet, zeigte er sich letzten Samstag nochmal von seiner besten Seite: Fast wolkenloser Himmel, Sonne pur und heiße Temperaturen – damit lieferte er die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Event unter freien Himmel. Und so kam es auch: Rund 16.000 Fans genossen beim Festival Energy in the Park im Olympiapark die perfekte Mischung aus Sommerfeeling und Gute-Laune-Musik.

Das Line-Up überzeugte: Die schwedische Band Le Kid eröffnete das Open-Air-Spektakel und brachte die Masse schon mal in leichte Tanzstimmung. Danach folgte der Auftritt ihrer Landsmänner Royal Republic, welche mit rockigen Sounds den Publikum gehörig einheizten. Mit seinen ruhigen Songs brachte Tim Bendzko im Anschluss jede Menge Gefühl und etwas Ruhe ins gutgelaunte Publikum.

Glasperlenspiel präsentierten unter anderem ihre neue Single und sorgten damit für jede Menge gute Laune. Zum Sonnenuntergang blieb bei den Reggae-Rhythmen von Gentleman kaum ein Tanzbein still und schließlich begeisterte Jan Delay als krönenden Abschluss mit einer grandiosen Lichtshow und Songs wie „Oh Jonny“. Das Festival war eine gelungene Mischung aus gediegenem Pop-Sound, tanzbaren Hip-Hop und mitreißenden Rock-Klängen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>