Saalschutz – Für eine Sekunde unendlich

Schon mit “Und Alle So Yeah”, der ersten Auskopplung aus “Saalschutz Nichtsnutz”, haben Saalschutz aus der Indie-Schmiede Audiolith Anfang des Jahres einige Leute überrascht. Die Single war deutlich poppiger und dancelastiger als die Sachen, die man bisher so von den beiden Zürchern kannte. Mit der zweiten Singleauskopplung “Für eine Sekunde unendlich” setzen sie jetzt noch einiges drauf. Statt Rave fühlt man beim Hören der Single an House erinnert.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Bild: Audiolith.

Für eine Sekunde unendlich.
Bild: Audiolith.

Denn der Klang von “Für eine Sekunde unendlich” ist – nicht zuletzt durch den Gesang von Elektra Polytone - deutlich sphärischer und harmonischer und dafür weniger aggressiv als viele der Sachen, die man bisher so gehört hat. Die Band selber schreibt: „Nietzsche war in dieser Frage reichlich unpräzise. Er spricht vom Willen zur Macht, wo er doch eigentlich den Willen zum Tanzen meinen muss. Denn in diesem liegt die grösste Bejahung des Lebens, diesem ewig rollenden Rad des Seins“. Das klingt ebenso kryptisch wie experimentell. Und für wenn Saalschutz für etwas bekannt ist, dann sind das musikalische Klangexperimente

Und anders muss nicht schlecht sein: Der Track kling doch recht tanzbar und kokettiert im Refrain auch damit: “Und dann bist du tanzen, auf umstrittenen Substanzen.” Und nicht zuletzt bringt die Single, die seit 30. August als Download verfügbar ist, auch noch drei Remixes mit sich. Mein persönlicher Anspieltipp ist der Remix des Bremer DJs Monopohl, der wieder ein wenig Ravesound in den Track hineinbringt und mir selbst damit am besten gefällt. Eine neue Platte aus dem Hause Audiolith erscheint übrigens diesen Freitag (13. September) mit der Remix-EP zu “Analyzed” von Brazed. Auf der Platte befindet sich auch ein Remix von Monopohl.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Stefan Christoph

Stefan Christoph | Stefan Christoph ist im bürgerlichen Leben tagsüber Politikwissenschaftler. Nachts legt er jedoch sein dunkles Cape an und wird zum Musikredakteur, Texter und Grafiker.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>