Was benötigt man heute in einem Musikstudio? Teil 1

Wenn jemand heute gerade damit beginnt seine Musik aufzunehmen, wird er schnell durch die Vielfalt erschlagen, aus der er wählen kann: Welchen PC soll ich verwenden, muss es gar ein MAC sein? Welches Interface nehme ich? Welche Software (DAW) soll ich kaufen? Welche Monitorboxen? Muss ich teure Kabel verwenden? Klingt mein Raum gut genug – Muss ich ihn mit Akustikelementen behandeln? Kann ich diese selbst bauen? Ich könnte bis zum Ende des Artikels mit der Aufzählung fortfahren.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Worum es mir geht: wenn Sie gerade mit dem Thema (Home)Recording beginnen, haben Sie – Wenn Sie in dem Alter sind in dem ich war als ich begonnen habe – ohnehin wenig

Quelle: konzigraf (flickr, cc-by)

Quelle: konzigraf (flickr, cc-by)

Geld. Das ist nicht unbedingt ein Nachteil, denn wenn das Geld für gute Einsteiger-Produkte ausgegeben wurde, müssen Sie damit zurechtkommen. Sie haben erst gar nicht Qual sich entscheiden zu müssen zwischen Micro A oder B, einer Fender oder einer Gibson usw. Sie konzentrieren sich auf das wichtigste: mit den gegebenen Mitteln ein Maximum erreichen. Das wird Ihnen sehr helfen, denn Sie lernen – und lernen müssen Sie ständig , wenn Sie voran kommen wollen.

In dieser Artikelreihe soll es darum gehen, was man wirklich benötigt, um in der heutigen Zeit aufzunehmen, zu mischen und zu mastern. Ja, auch das ist zu Hause möglich! Ich selbst habe es lange für unmöglich gehalten, heute mastere ich alle meine Werke selbst.

Es soll hier nicht um die teure Technik in einem hoch professionellen Studio gehen, sondern um Technik, die sich jeder leisten kann, um sie zu Hause einzusetzen.

In Teil 2 geht es los…

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Timo Dygryn

Timo ist Komponist und Musikproduzent mit dem Schwerpunkt Rockmusik und ist mit rocksongwriter.com selbstständig. Hier auf amusio schreibt er u.A. über Musikmarketing, das Musik machen an sich und weitere Themen rund um die Musik.

Eine Antwort auf Was benötigt man heute in einem Musikstudio? Teil 1

  1. Pingback: iPad Sequencer: Beatmaker 2.5 – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>