Children of Bodom walzen mit Insomnium wieder über Deutschland!

Winkt schonmal dem Sensenmann zu, denn nach zwei Jahren sind die famosen Bodom-Kinder endlich wieder auf Deutschland-Tournee, um live ihre Fingerkünste vom neuen Album „Halo of Blood“ zu demonstrieren. Beginnend mit den Metal Dayz in Hamburg am 28. September, arbeitet die finnische Melodic-Death-Sensation sich über den gesamten Oktober hinweg durch die Republik und stellt sicher, dass in den Moshpits Haare, Schuhe und abgerissene Ohren fliegen werden.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Jetzt könnt ihr Saitenteufel Alexi Laiho live erleben (Foto: Anne Swallow)

Jetzt könnt ihr Saitenteufel Alexi Laiho live erleben (Foto: Anne Swallow)

Denn nach so vielen erfolgreichen Alben, Tourneen, und phänomenalen sechstausend Crowdsurfern innerhalb einer Stunde bei Wacken, gelten die Herren schon längst als eine der sehenswertesten Live-Bands der Szene. Mit jeglichen verfügbaren Körperteilen werden hier Gitarren in wahnwitziger Geschwindigkeit massakriert, Keyboards horrorfilm-quietschend untergemengt und seien wir mal ganz ehrlich, für den Sehnerv ist Fronter sexyhexy Alexi auch ein Fest. Das geben sogar die männlichen Fans zu.

Als zusätzliches Genusshäppchen gibt es übrigens noch die Finnen von Insomnium als Vorband, die die Sache zwar um einiges düsterer und langsamer angehen, aber trotzdem genauso sehenswert sind, besonders nach ihrem Monumental-Release von „One For Sorrow“. Nach dem man auch gut eine Portion Children of Bodom brauchen kann, um sich aus dem erzeugten Depri-Loch zu ziehen, also ran an die Karten, bevor Alexi Laiho sich wieder einmal die Flosse bricht oder es mit dem Jägergemeistere übertreibt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Anne-Catherine Swallow

Geboren 1987 in Heidelberg, aufgewachsen in Paris, Diplom Kreatives Schreiben & Kulturjournalismus aus Hildesheim. Zu haben für alles, was laut, düster und böse ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>