Kennt Google sämtliche WLAN Passwörter? Der Gläserne Mensch ist Faul.

Hat ein Android-Telefon sich erst einmal mit einem WI-FI Netzwerk verbunden, kennt Google höchstwahrscheinlich das Passwort. Die meisten Android Geräte übertragen Daten zurück an Google, zwecks User-freundlichem Backup. Dies beinhaltet in den meisten Fällen, neben anderen Informationen, auch alle gebrauchten WLAN Passwörter.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Android Einstellungen: Datenschutz, Quelle: amusio.com

Android Einstellungen: Datenschutz, Quelle: amusio.com

IDC hat kürzlich berichtet, dass 187 Millionen Android-Handys im zweiten Quartal dieses Jahres ausgeliefert wurden. Hochgerechnet wären das ca. 748 Millionen Handys im Jahr 2013 – die Anzahl der Android Tablets nicht mitgerechnet.

Nun verbindet sich jedes Gerät ja nicht nur mit dem Heimnetzwerk, sondern oftmals auch mit der Arbeitsstelle, dem Router von Freunden, öffentlichen Einrichtungen, der Uni, usw.
Die Anzahl der an Google gesendeten, und dort gespeicherten WI-FI Passwörter ist somit immens hoch.

Verantwortlich für die Übermittlung der Daten ist eine seit Android 2.2 vorhandene, von Werk aus aktive, Backup-Funktion.

Eigentlich eine gute Sache?

Verliert man z.B. sein Telefon, und meldet sich mit seinem Google Account auf einem neuen Gerät an, können schnell und unkompliziert persönliche Daten und Einstellungen wiederhergestellt werden. Dies beinhaltet Lesezeichen, installierte Apps, Wörterbuch, Konfigurationen – sowie die Liste der genutzten WI-FI Verbindungen.

Kann man die Funktion ausschalten?

Ja. Kein Problem. Besagte Funktion findet man unter:

Einstellungen -> Datenschutz -> Meine Daten sichern

Hier einfach den Haken in der Checkbox entfernen.

Wie viel Paranoia verträgt eine Gesellschaft?

In Kombination mit den jüngsten Einblicken in die Snowden-Dokumente, und dem wachsenden Verständnis über die Vorgehensweisen der NSA, verwandeln sich solch “praktische” Funktionen plötzlich zu mächtigen Tools – die es nicht nur uns Usern einfacher machen unsere Daten zu handhaben.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Milan Grajetzki

Milan Grajetzki | Freiberuflich als Musikproduzent, Gamedesigner und Redakteur. Derzeit Student an der Kunsthochschule für Medien, Köln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>