Die Toten Hosen: Auswärtsspiel in Mannheim

Die letzten Sonnenstrahlen und formschönes Rest-Sommerwetter treiben Die Toten Hosen am 7. September auf den steinig, asphaltierten Platz. Das Düsseldorfer Auswärtsspiel findet an diesem Samstagabend seinen Anpfiff auf dem Mannheimer Maimarktgelände und zieht eine ganze Horde an grölenden und feierfreudigen Hosen-Ultras in die Fankurve vor der eigens mitgebrachten Open Air-Bühne.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Die Toten Hosen "Der Krach der Republik"-Tour 2013

“Der Krach der Rebublik” ertönt unüberhörbar über das Mannheimer Maimarktgelände.
(Quelle: Die Toten Hosen)

“Endlich ohne beschissenes Dach über dem Kopf” begehen Die Toten Hosen ihren Gig in Mannheim. Zum nahenden Ende ihrer “Der Krach der Rebuplik”-Tour zeigen sich die Düsseldorfer Punk-Titanen in Bestform und stellen ihr eigenes, kleines Festival auf die Beine.

Das Aufwärmprogramm absolviert dabei die Eröffnungs-Dreierkette aus Disco Ensemble, The Living End und Frank Turner & The Sleeping Souls bravourös und gibt sich selbst vor alteingesessen Hosen-Fans keine Blöße.

Kurz vor 20.30 Uhr und unter den pathetischen Klängen von “Drei Kreuze (dass wir hier sind)” läuft dann die heißersehnte Mannschaft Campino, Andi, Breiti, Kuddel und Vom auf. Ein breites Grinsen im Gesicht und mit bester Laune gesegnet gibt’s gleich zu Beginn den typischen Campino Ausfallschritt und die Altpunker brettern mit rasanter Geschwindigkeit Richtung Sonnenuntergang.

Auch mit über 30 Jahren Bandgeschichte auf dem Buckel täuschen Die Toten Hosen keine Müdigkeit vor und wirbeln wie eine wildgewordener Haufen Berseker über die Bühne. Schlag auf Schlag liefern die Düsseldorfer einen Hit nach dem anderen und schießen sich mit ihrer Setlist einmal quer durch das scheinbar endlose Hosen-Universum.

Ob neu, ob alt, ob aus der Raritätenkiste oder der Radio-Dauerrotation – Songs wie ‘Altes Fieber’, ‘Hier kommt Alex’, ‘Das ist der Moment’, ‘Opel-Gang’, ‘Wünsch dir was’, ‘Bonnie und Clyde’, ‘Eisgekühlter Bommerlunder’ oder der beinahe schon antiken Anti-Nazi-Hymne ‘Sascha…ein aufrechter Deutscher’ lassen wirklich jeden Stadionchor mächtig alt aussehen.

Punk ist das zwar schon längst nicht mehr: Sie lassen Konfetti regnen, fackeln bengalische Feuer ab und setzen auf familiären Mitsingpathos, doch dank ihrer ungestümen Bühnenpräsenz behalten sich Die Toten Hosen auch 2013 noch ein kleines bisschen Punk-Ära im Herzen.

Das sind eben “Tage wie diese”…

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Agnes Berndanner

Agnes Berndanner | Freie Musikjournalistin. Geboren in Weißenburg i. Bay., derzeit beheimatet in Mannheim. Studium der Theater-, Musiktheater- und Literaturwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zu jeder Situation den passenden Soundtrack, doch zu Hause fühlt sie sich in den musikalischen Extremen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>