Die Newcomer OK KID – wenn Musik wieder mehr als ‘OK’ ist

Sie sind die neuen bei Sony, die hoffnungsvollsten Newcomer des Jahres, die erste Liga des Pop. Gesprochen wurde über die Jungs von OK KID in den letzten Wochen eine ganze Menge. Noch vor der Veröffentlichung ihres Albums sind die Gießener Jungs in aller Munde. Was zu hören gibt es ab Freitag den 5. April, wenn ihr Debut-Album ‘OK KID’ in die Plattenläden kommt.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

Gefunden haben sich OK KID 2007 in der Giessener HipHop-Szene. Damals waren sie noch zu fünft und trugen den Namen ‘jona:S’. Unter diesem Namen und in dieser Konstellation wurden bereits zwei EP’s veröffentlicht.

Nachdem zwei Mitglieder beschlossen hatten, die Band zu verlassen, änderten die übrigen drei Mitglieder Jonas, Raffi und Moritz aus Respekt den ehemaligen Bandkollegen gegenüber den Namen auf ‘OK KID’. Insgesamt haben die Kids schon über 200 Festivals gespielt und standen u.a. bereits auf den geschätzen Festival-Bühnen von Rock am Ring.

OK KID

Die Newcomer OK KID (Quelle: fourmusic.com)

2009 nahmen sie den ‘New Music Award’ mit ins heimische Gießen. Die 10.000 Euro Preisgeld wurden direkt in neue Instrumente invesiert. Eine Investition, die sich offensichtlich gelohnt hat! Noch vor ihrem Plattendeal mit Four Music vergab das Onlineportal motor.de den Jungs von OK KID einen Platz “in der ersten des Liga Pop”. Bereits einen Schritt in Richtung Olymp gelaufen, trafen OK KID dann Anfang 2011 auf ihren jetzigen Produzenten Sven Ludwig (Roman Fischer, Puppet Masters) und Robot Koch (Marteria, Casper). Fortan war das Ziel: “eine deutsche, progressive Platte zu machen!”. Ein Jahr arbeiteten die drei Wahlkölner an ihrem Debut. Das Ergebnis wird ab dem 5. April in den Plattenläden stehen. Sie selbst betiteln das Genre ihrer Platte als “Alltagslyrik/Beat/Broken Pop”.

OK KID

Das Album der Kids ‘OK KID’ erscheint am 5. April (Quelle: fourmusic.com)

Schon vor dem Release ihres Albums waren OK KID für den “popUp NRW”-Preis als “hoffnungsvollste Newcomer 2013″ nominiert. Und diese Hoffnung scheint sich zu erfüllen, denn die Jungs von OK KID wollen musikalisch  ‘mehr’ als die bloßen Pop-Klassiker ‘Liebe, Luft und Lollipops’.

Ihre Texte sprechen Wahrheiten.  Auf ihrem Track “Mehr Mehr” wird nüchtern der Zeitgeist und die Mentalität ihrer Generation besungen: “Wir sind überall gewesen, können Einiges erzählen; wir wissen alles besser, denn wir haben alles gesehen; haben ‘n Studium geschmissen, ein neues angefangen; haben aufgehört zu Kiffen und wieder angefangen; wir glauben an die Liebe, haben mit 13 schon gefickt; haben Spaß mit uns alleine, hin und wieder auch zu dritt; haben virtuelle Freunde, sind überall vernetzt; zwischen Käffchen und ner Kippe, ist noch Zeit für SMS-(…) eigentlich, eigentlich geht es uns gut, doch wir wollen mehr!”

OK KID

Wollen ‘mehr’: Die Jungs von OK KID (Quelle: fourmusic.com)

Sie zeigen mit dem Finger auf all die Dinge im Leben, die mal besser, mal schlechter laufen – ohne dabei platt und klischehaft zu klingen. Auf ihrer offiziellen Seite heißt es zu dem Stil von OK KID: “Pointierte Alltagsbeobachtungen, halten einer scheinbar rastlosen Generation den Spiegel vor die Nase”.

Nach sechsjähriger Bandgeschichte gibt es nun am 5. April endlich das erste Album “OK KID”. Wie das Prelistening auf Soundcloud erahnen ließ, wird das Album : Prädikat sehr,sehr wertvoll.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Julia Ramonat

Aufgewachsen in Hamburg, ein paar Monate in London gelebt, und zum Publizistik Studium nach Mainz gezogen. Kurze Ausflüge in die Welt des Lokaljournalismus, des Fotoredakteurs und der Öffentlichkeitsarbeit. Sonst so? Chronisches Musikhören, Dauerbesucher auf Konzerten aller Art und ein großes Herz für Deutsch-Rap.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>