Quadron: Stilsicher auf dem Weg nach oben

Elektronischer Soul kann manchmal schon sehr seelenlos sein. Zu oft wird man mit einer blutleeren Kombination aus Synthesizern und mit viel Hall unterstützten Frauenstimme, in diversen Kaufhausaufzügen belästigt. Musik, die mehr zum weghören als zum zuhören anregt. Es gibt die Kombination aus Synthesizer und den Hall auch bei Quadron, jedoch wäre ein Weghören ein ganz und gar unnatürlicher Vorgang. Und wieder zeigt sich. Nicht die Ingredienzien sind für die Qualität entscheidet, sondern die Zubereitung.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

quelle: quadronmusic.com

quelle: quadronmusic.com

Und die ist bei dem dänischen Duo Exquisit. Dass sich Künstler wie Adele oder Jay-Z nach dem Debütalbum als Fans der Sängerin Coco O und dem Songwriter und Produzenten Robin Hannibal bezeichneten, ist in Anbetracht dessen, was man von den beiden Dänen mit afrikanischen Wurzeln zu hören bekommt, alles andere als verwunderlich.

In ihrem neuen Album “Avalanche” hört man Einflüsse von Sade, Roisin Murphy oder auch Michael Jackson, jedoch stilsicher genug um sich nicht an ihren Vorbildern anzubiedern sondern um ein ganz und gar eigenes musikalisches Universum zu kreieren. Dem King of Pop haben sie auch den Song „Neverland“ gewidmet, in dem sie die Geschichte eines obsessiven Jacko Fans erzählen. Und mit dem Song Hey Love haben sie eine perfekt danzbare Single mit Hitpotential hingelegt, in der sie im Refrain versprechen „The best is yet to com“. Na dann…

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>