Jazz und Soul: Max Mutzke am 20.09. in Baunatal

Was Max Mutzke neben seiner zweifelsohne guten Musik noch auszeichnet, ist seine Gelassenheit. Seit Jahren spaziert der heute 31-Jährige mit einer angenehmen Unaufgeregtheit durchs Showgeschäft, von der sich so mancher Kollege eine Scheibe abschneiden könnte. Statt abzuheben machte er nach seinem Durchbruch als Gewinner von „SSDSGPS“ („Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star“) 2004 in aller Seelenruhe sein Abitur zu Ende. Der dreifache Vater hat sich keinem medienwirksamen Imagewandel unterzogen und lebt mit seiner Familie noch immer in seinem Heimatort im tiefsten Schwarzwald. Privat mag es Max Mutzke beständig.

Administriere bereits ab €0,- Deine Musikschule!

Geglückter Genrewechsel: Max Mutzke mit Jazz-Album auf Tour © Heiko Franz

Geglückter Genrewechsel: Max Mutzke mit Jazz-Album auf Tour
© Heiko Franz

Ganz anders sieht das in der Musik aus. Veränderungen und Experimenten steht Max Mutzke hier durchaus offen gegenüber. Wohin ihn seine musikalische Neugierde geführt hat, hört und spürt man auf „Durch Einander“ – einem reinen Jazzalbum, aufgenommen im Herbst letzten Jahres an nicht einmal zwei Studiotagen. Der Ausflug in ein anderes Genre war keine Verzweiflungstat sondern vielmehr die konsequente Erfüllung eines lange vernachlässigten Wunsches: „Die Idee“, so Mutzke auf seiner Website, „entstand aus dem Gespräch mit einem Freund, dem ich erzählte, den Jazz beinahe ein bisschen verraten zu haben. Ich habe diese Musik quasi als Kind schon aufgesogen und mich ihr dann lange, viel zu lange Zeit nicht mehr gewidmet“.

Unterstützt von seiner Band und namhaften Gästen (Klaus Doldinger, Cassandra Steen, Götz Alsmann u.a.) macht sich Max Mutzke auf „Durch Einander“ Jazz-Standards von Billy Paul („Me and Mrs. Jones“) und Marvin Gaye („What’s Going On“) ebenso zu Eigen wie moderne Klassiker (Alicia Keys „Empire State Of Mind“). Und was bisher so überhaupt kein Jazz-Stück war, wird nun zu einem gemacht (Ideal „Telefon“, Radiohead „Creep“).

Dass der Genrewechsel geglückt ist, zeigen die Reaktionen: Kritiker und Fans sind voll des Lobes und im Frühjahr diesen Jahres wurde der Sänger für das Album und 20.000 verkaufte Exemplare mit dem Platin-Jazz-Award ausgezeichnet.

Seit Mitte des Jahres ist Max Mutzke mit seiner Band monoPunk auf Tour. Am 20. September gastiert er in Baunatal.

Max Mutzke & Band, 20. September 2013, 19:30 Uhr, Stadthalle Baunatal

Tickets: VVK 24 Euro / AK 28 Euro

Weitere Tourtermine:
21.09. Erding – Stadthalle
01.10. Delmenhorst – Divarena
02.10. Bardenhagen – Gut Bardenhagen
05.10. Dinslaken – Jubiläum d. Stadtwerke
07.11. Aalen – Jazzfest
16.11. Bad Homburg – Kulturbahnhof
17.11. Ludwigsburg – Ludwigsburger Jazztage @ Festsaal d. Freien Waldorfschule

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Sarah Zimmermann

Sarah ist freiberufliche Lektorin und Redakteurin. Sie lebt und arbeitet in Kassel. Schwerpunkte: Singer-Songwriter | Folk-Pop | Independent | (Brit) Pop | Electro

Eine Antwort auf Jazz und Soul: Max Mutzke am 20.09. in Baunatal

  1. Pingback: Max Mutzke in Baunatal – amusio.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>