Neues von Max Herre: „Hades“

„Hades“ heißt das neueste Werk von Max Herre. Produziert hat den Track Samon Kawamura, der auf Herres Label Nesola gesignt ist. Wer einen radiotauglichen Gute-Laune-Song gegen nahende Herbstdepressionen erwartet, wird jedoch auf ganzer Strecke enttäuscht. Denn „Hades“ ist kantig, teils disharmonisch und finster wie die Unterwelt der griechischen Mythologie. Aber seht und hört selbst! Auf der Bühne ist Max Herre am 26. September beim Bundesvision Song Contest zu sehen. Er wird für das Bundesland Baden-Württemberg antreten und gemeinsam mit der Schweizer Sängerin Sophie Hunger das Stück „Fremde“ zum Besten geben.

Administriere bereits ab €0,- Deine Tanzschule!

Das Stuttgarter Multitalent Max Herre. (Quelle: www.nesola.de)

Das Stuttgarter Multitalent Max Herre. (Quelle: www.nesola.de)

Mehr zur Teilnehmerliste des diesjährigen Bundesvision Song Contests erfahrt Ihr hier.

„Fremde“ ist übrigens in Form eines Bonus-Tracks auf der „Hallo Welt! Edition 2013“ enthalten, die am 20. September erscheinen wird. Für das Album erhielt Herre bereits Gold für mehr als 100.000 verkaufte Exemplare. Von nun an steht der Re-Release in den Regalen. Und zwar um einen Feature-Gast reicher. So ist Sophie Hunger der sage und schreibe dreizehnte musikalische Support, der den Longplayer um eine weitere Facette bereichert und dem Hörer definitiv einen künstlerischen Mehrwert beschert.

By the way: Ab Mitte Oktober sitzt der gebürtige Stuttgarter dann als Juror in der neuen Staffel von “The Voice of Germany”. Tracks wie “Hades” wird er dort wohl weniger zu Gehör bekommen.

Hier seht Ihr den brandneuen Clip zu „Hades“ von Max Herre.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>