Ein Stück Geschichte: The New Sound Of Frankfurt

Einige erinnern sich noch an die glorreichen Frankfurter Techno-Zeiten, an die inzwischen geschlossenen heiligen Hallen Dorian Grey und Omen. Damals erschien ein Sampler, der einen breiten Schnitt durch die Frankfurter Elektronikszene machte: The New Sound of Frankfurt.

Administriere bereits ab €0,- Deine Sprachschule!

The New Sound Of Frankfurt, Quelle: Discogs

The New Sound Of Frankfurt, Quelle: Discogs

Auf dieser Compilation, die 1987 erschien, waren die lokalen Größen versammelt, die Tracks noch eindeutig vom Pop beeinflusst, melodisch und tonal, nicht so glatt und reduziert, wie man es vom Techno heute kennt. Die Scheibe ist ein wichtiges Zeitdokument, selbst wenn das ganze retrospektiv etwas kindisch und billig wirkt, ein Beweis für die Kreativität und Do-It-Yourself-Kultur der Szene. Man findet viel 80s-Arpeggio, eingängige Tunes und Gesang. Hin und wieder hört man die Gegenwart heraus, wie zum Beispiel bei Los Ninos del Parque von Two of China, ansonsten fühlt man sich oft an New Orders zeitlosen Klassiker Blue Monday erinnert.

Das alles geschieht mit einem gewissen Schalk im Nacken. Die verschiedenen Genres hatten sich noch nicht so diversiviziert wie heute und es gab viel Raum zu experimentieren. Man muss sich auch vor Augen halten mit welchem minimalen Equipment das ganze produziert wurde. Heute, wo jeder Jugendliche sich die entsprechende Software auf die Schnelle raubkobieren kann und wo Musik machen, zumindest in Frankfurt, zum guten Ton gehört, ist der damalige Aufwand kaum vorstellbar.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Fabian Vallon

Seit 4 Jahren in Frankfurt wohnhaft, über den Punk zu Techno gekommen, immer ziellos in der Stadt unterwegs, produziert selbst unter dem alias quantities, Teil des Untergrunds, mag Slavoj Zizek und sammelt alte Spex-Ausgaben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>